Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Köpfe

| Köpfe
twitterlinkedInXING

First Private holt Prof. Bernd Scherer als CSO

First Private holt Prof. Bernd Scherer als CSO

Scherer_BerndFirst Private Investment Management will mit der Berufung von Prof. Bernd Scherer (Bild links) zum Chief Scientific Officer (CSO) seine wissenschaftliche Kompetenz stärken. Scherers akademischer finanzwissenschaftlicher Background und insbesondere sein portfoliotheoretisches Know-how sollen der Weiterentwicklung der Quant-Strategien First Privates und damit auch den darin investierten Marktteilnehmern zu Gute kommen.
 
Tobias_Klein„Wir glauben, dass wissenschaftlich fundierte, quantitative Investment-Strategien eine weiter wachsende Position in den Portfolios institutioneller Investoren einnehmen werden. Um weiterhin exzellente, fundierte Konzepte bieten zu können, haben wir die Position des Chief Scientific Officers geschaffen. Dr. Bernd Scherer ist ein absoluter Experte auf dem Gebiet der quantitativen Portfoliotheorie und somit die perfekte Ergänzung unseres Asset Management-Teams", so Tobias Klein (Bild links), Gründungspartner und Geschäftsführer von First Private.
 
Koryphäe Scherer...
 
Scherer ist Gastprofessor an der Wirtschaftsuniversität Wien und vereint 20 Jahre praktische Erfahrung im Portfoliomanagement mit wissenschaftlichen Lehr- und Forschungsaufträgen an europäischen Lehrstühlen. Von 1991 bis 2009 arbeitete er in leitenden Positionen im Asset Management, unter anderem bei Morgan Stanley, Sal. Oppenheim, J.P. Morgan und der Deutsche Asset Management. Zuletzt war Scherer CIO bei der Wiener FTC Capital. Parallel lehrte er als Finanzprofessor an Universitäten und Business Schools wie der EDHEC Business School in London, der WHU in Koblenz und der European Business School in Wiesbaden. Scherer ist Autor von acht Büchern und 70 wissenschaftlichen Beiträgen in internationalen Fachzeitschriften zum Thema Portfoliostruktur, Asset Management, Quant-Strategien und Risk Management. Sein Buch „Portfolio Construction and Risk Budgeting", das bereits in der vierten Auflage erschienen ist, gilt als Standardwerk für quantitative Portfolio-Steuerungsmethoden. Scherer studierte an den Universitäten London, Augsburg und Gießen und war fünf Jahre lang im Vorstand der London Quant Group.
 
...referiert am Institutional Money-Kongress
 
Institutionelle Investoren können Scherer am kommenden Institutional Money-Kongress, der von 24. bis 25. Februar 2015 im Frankfurter Congress Center stattfindet, persönlich erleben respektive treffen. Der First Private-Experte wird im Rahmen eines Workshops die zehn größten Irrtümer bei Long/Short-Strategien im Aktienbereich thematisierten und bei einem Gruppengespräch in exklusivem Kreis erörtern, wie Investoren die Risiken aktiver Quant-Strategien richtig einschätzen können. Welche bekannten Starreferenten und renommierte Asset Manager im Februar 2015 noch vor Ort sein werden, können Sie HIER erfahren.
 
Brückenschlag zwischen Forschung und Praxis
 
Der seit September im Amt befindliche Scherer freut sich auf die neuen Herausforderungen und will eine Brücke zwischen universitärer Forschung und praktischer Umsetzung schlagen: „First Private ist bereits als Pionier im Bereich systematischer Anlagestrategien erfolgreich. Meine Aufgabe als CSO ist es, die Zeitspanne zwischen wissenschaftlicher Erkenntnis und deren praktischer Umsetzung weiter zu verkürzen. Gemeinsam wollen wir die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse auf ihre Bedeutung und Umsetzbarkeit für den praktischen Einsatz im Asset-Management untersuchen und in neuartige Investmentansätze übersetzen." (aa)
 
---
 
Weitere Meldungen:
 

Multi-Asset-Absolute-Return-Ansatz des First Private Wealth-Fonds zieht Neugelder an
 
Der L/S-Aktienfonds First Private Dynamic Equity Allocation erscheint am Investoren-Radar
 
 
 
 
twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren