Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller will Volatilitätsprämien vereinnahmen!

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend Vereinnahmung der Volatilitätsrisikoprämie. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Ex-Sparkassenchef Georg Fahrenschon schlägt bei Steuerberater auf

fahrenschon_georg_dsgv_2011.jpg

Georg Fahrenschon

© DSGV

Georg Fahrenschon hat einen neuen Job: Der im Frühjar 2018 wegen einer Steueraffäre zurückgetretene Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) arbeitet seit Jahresbeginn bei der Münchner Steuerberatungsgesellschaft WTS. Das meldet das "Handelsblatt". Bei WTS kümmert sich Fahrenschon laut dem Bericht als Generalbevollmächtigter um Kunden aus dem industriellen Mittelstand. 

Dass Fahrenschon selbst einen Strafbefehl wegen Steuerhinterziehung akzeptierte, ist für WTS, die zu den sieben größten Steuerberatungsgesellschaften Deutschlands zählt, offenbar kein Problem: "Herr Fahrenschon hat Fehler eingestanden und ist gut mit dem Verfahren umgegangen", zitiert die Wirtschaftszeitung WTS-Chef Fritz Esterer. (jb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren