Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Ohne Umwege zu Private Assets

Weltweit verwaltet Schroders über EUR 29 Mrd. in Private Assets. Das Produktspektrum umfasst dabei Immobilien, Private Equity, ILS, Infrastrukturanlagen und Privat Debt. Meiden Sie Umwege - hier mehr erfahren!

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Ö: DWS ernennt neuen Niederlassungsleiter und neuen Insti-Chef

fritsch_wolfgang_dws_2013_c_marlene_frhlich.jpg

Wolfgang Fritsch

© Marlene Fröhlich / Institutional Money

Bei der DWS in Österreich kam es zu personellen Änderungen an der Unternehmensspitze. Auf der einen Seite hat Werner Painsy, der Chef des Retail-Geschäfts der DWS in Österreich, auch die Leitung der Wiener Niederlassung des deutschen Fondsanbieters übernommen. Der bisherige Niederlassungsleiter Wolfgang Fritsch (Bild links), der bis zuletzt das institutionelle Geschäft in Österreich verantwortete, „hat sich von seinen Aufgaben zurückgezogen“, wie die DWS auf Anfrage mitteilte.

Fritschs Aufgabe als Leiter des institutionellen Geschäfts in Österreich übernimmt Oliver Trienes. Er verantwortet zudem weiterhin den Vertrieb passiver Investments an institutionelle Kunden in Deutschland. Trienes berichtet an Harald Rieger, der seit Anfang März den Vertrieb der DWS in Deutschland und Österreich leitet, und Simon Klein, den Chef des Passiv-Geschäfts in Europa und Asien-Pazifik.

Fritsch hatte das institutionelle Geschäft seit 2009 geleitet
Painsy kam im Mai 2010 zur DWS, damals als Leiter des IFA- und Versicherungsgeschäfts in Österreich sowie der Region Zentral- und Osteuropa. Zuvor hatte der heute 59-Jährige seit 1989 viele Jahre in verschiedenen Positionen für den Versicherer Zurich gearbeitet, unterbrochen nur für ein kurzes Gastspiel bei Union Investment und Cominvest in den Jahren 2006 bis 2009.

Fritsch stieg im Jahr 2001 als Vertriebsdirektor bei der DWS Austria ein, nachdem er zuvor als Portfoliomanager bei der Capital Invest KAG gearbeitet hatte. 2009 wurde Fritsch zum Leiter des institutionellen Geschäfts der DWS in Österreich befördert. Über seine weiteren beruflichen Pläne äußerte sich der Fondsanbieter nicht. (bm)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren