Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

DSGV findet Nachfolger für Fahrenschon

schleweis.jpg

Helmut Schleweis

© Sparkasse Heidelberg

Helmut Schleweis soll noch vor Weihnachten neuer Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) werden und damit Nachfolger für den in eine Steueraffäre verstrickten Georg Fahrenschon. Das berichtet u.a. die Nachrichtenagentur Reuters.

Die Chefs der regionalen Sparkassenverbände schlugen am 28. November den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Heidelberg einstimmig vor, wie Reuters unter Berufung auf eine Mitteilung des niedersächsischen Verbandes mitteilt. Die Wahl des 63-Jährigen dürfte noch vor Weihnachten über die Bühne gehen. Schleweis ist bereits Bundesobmann der Sparkassen und damit ranghöchster Vertreter der knapp 400 Institute im DSGV.

Fahrenschon stolpert über Steuererklärung
"Mit Helmut Schleweis übernimmt einer der profiliertesten und erfahrensten Sparkassenmanager die Aufgaben des DSGV-Präsidenten", sagt Thomas Mang, erster Vizepräsident des DSGV, der den Lobbyverband derzeit kommisarisch leitet. "Das einstimmige Votum der Verbandsvorsteher ist ein großer Vertrauensbeweis und bietet mir eine gute Grundlage für die schwierigen Aufgaben, die vor uns liegen", fügt Schleweis hinzu.

Sein Vorgänger Fahrenschon hatte am 24. November sein Amt niedergelegt. Der ehemalige bayerische Finanzminister hatte eingeräumt, seine privaten Steuererklärungen für die Jahre 2012 bis 2014 verspätet beim Finanzamt eingereicht zu haben. Da Fahrenschon den damit zusammenhängenden Strafbefehl wegen Steuerhinterziehung den Sparkassen-Gremien verschwiegen hatte, war er nicht mehr tragbar.

Übergangskandidat?
In den Medien wird aber spekuliert, dass Schleweis nur ein Übergangskandidat ist. So berichtet etwa die "Stuttgarter Zeitung", dass der neue Mann in Berlin und Brüssel wenig bekannt und vernetzt sei. Die Kontakte in die Spitzenpolitik müsse er sich erst noch aufbauen – auch wenn er in den vergangenen Jahren bei vielen Terminen mit politischen Entscheidungsträgern dabei gewesen sei.

Schleweis gilt laut der Zeitung weiter als "Sparkassenmann durch und durch": Er wurde 1988 Vorstand der Sparkasse Heidelberg und 2002 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Als langjähriger Landesobmann der baden-württembergischen Sparkassenorganisation sei er im Südwesten gut vernetzt. (jb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen