Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Deutsche Post-Pensionsfonds mit zwei neuen Vorständen

kster_benedikt_deutsche_post_rechts__aba_2011_056.jpg

Benedikt Köster

© Institutional Money

Der Vorstand des Deutschen Post-Pensionsfonds wird vergrößert und erhält ein für die Kapitalanlagen verantwortliches Gremiumsmitglied. Dabei konnte Vorstandsvorsitzender Benedikt Köster (Bild links) per Anfang zweites Halbjahr 2018 gleich zwei neue Kollegen begrüßen: Den Aktuar Benedikt Engbroks, der dem in Pension gehenden Heinz-Georg Sudowe folgt, sowie Manfred Bubenheim als Vorstand Kapitalanlagen.

Der neue Verantwortliche für die Kapitalanlagen Manfred Bubenheim (Bild rechts) kümmert sich – wie seinem XING-Profil zu entnehmen ist - seit Oktober 2013 als „Senior Expert Corporate Finance / Group Pension & Asset Management“ um die Anlage des Deutsche Post-Pensionsvermögen. Davor war der studierte Diplomkaufmann Bubenheim von 2002 bis 2013 Direktor in der Vermögensverwaltung von Sal. Oppenheim.

Der Wirtschaftsmathematiker und Statistiker Benedikt Engbroks (Bild links) ist seit 2017 im Deutsche Post-Konzern und war zuvor über 16 Jahre lang bei Heubeck, zuletzt als Prokurist, tätig. Engbroks ist darüber hinaus Mitglied der Deutschen Aktuarvereinigung, der aba Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung und beim Institut der versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen