Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Low-Touch-Komprimierung

Der anhaltende Druck durch Verschuldungsquoten, Bestimmungen für G-SIBs und begrenzte betriebliche Ressourcen zwingt Banken dazu, nach zunehmend ausgeklügelten Komprimierungslösungen zu suchen.

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Deka Vermögensmanagement: Bekanntes Urgestein geht von Bord

vieten_dyrk_lbb_invest_01_2012_axelgaube_005.jpg

Dyrk Vieten

© Axel Gaube / Institutional Money

Der seit 2002 in der Geschäftsführung der LBB Invest tätige Dyrk Vieten (55) verlässt per Ende April 2019 das Unternehmen. Vieten scheidet laut Deka-Angaben nach erfolgreicher Integration der LBB Invest und deren Umfirmierung zur Deka Vermögensmanagement GmbH „im besten gegenseitigen Einvernehmen aus der Deka-Gruppe aus“.

Vertriebsprofi Vieten trat vor rund 17 Jahren in die damalige Bankgesellschaft Berlin Investment ein. Davor war Vieten Leiter des Private Banking Centers Düsseldorf der Bankgesellschaft Berlin.

„Dyrk Vieten hat mit viel Engagement, Energie und klarem Kundenfokus die Geschäfte geführt und das bis heute erfolgreiche Boutiquefondsmanagement aufgebaut. Er hat den Vertrieb der Gesellschaft maßgeblich geprägt“, lässt sich Michael Rüdiger, Vorstandsvorsitzender der DekaBank und Aufsichtsratsvorsitzender der Deka Vermögensmanagement, in einer Aussendung zum Abschied Vietens zitieren. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren