Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Ohne Umwege zu Private Assets

Weltweit verwaltet Schroders über EUR 29 Mrd. in Private Assets. Das Produktspektrum umfasst dabei Immobilien, Private Equity, ILS, Infrastrukturanlagen und Privat Debt. Meiden Sie Umwege - hier mehr erfahren!

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Cum-Ex-Skandal: Pensionsfonds-Chef muss zurücktreten

hyldahl_christian_ex-nordea_und_atp_2015_c_institutional_money___mg_0437.jpg

Christian Hyldahl

© Joe Mortenson / Institutional Money

Der Vorstandsvorsitzende von ATP, Christian Hyldahl, hat über das Wochenende seinen Rücktritt erklärt. Damit reagierte der CEO von Dänemarks größtem Pensionsfonds mit Assets von mehr als 100 Milliarden Euro auf den zunehmenden Druck seitens der Politik sowie einer anstehenden außerordentlichen Aufsichtsratssitzung am Beginn dieser Arbeitswoche.

Hyldahl wurde seine Vergangenheit bei Nordea Asset Management zum Verhängnis, wo er einer Division vorstand, die in Cum-Ex-Geschäfte respektive in darauf basierenden Steuerspar-Konstrukten involviert war.

Der scheidende CEO begründete seinen Rücktritt mit dem fehlenden Vertrauen seitens der ATP-Stakeholder und dem Wunsch, weiteren Reputationsschaden für Dänemarks größten Pensionsfonds vermeiden zu wollen.

Ein interimistischer Nachfolger des erst Anfang 2017 zum CEO berufenen Hyldahls soll in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden, schreibt ATP auf ihrer Webseite. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren