Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Großanleger sucht Manager für asiatische Tech-Leader!

Ad

Ein Großanleger aus der Kategorie „Versicherung/Vorsorge/Kirche“ sucht einen Asset Manager, der spezielle Expertise bei Aktien und/oder Private Equity in asiatischen Technologie- und Innovations-Leader hat. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User.  Mehr erfahren >>

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Credit Suisse baut Geschäft mit externen Asset Managern aus

kogler_bjrn_credit_suisse.jpg

Björn Kogler

© Credit Suisse

Die Credit Suisse treibt das Geschäft mit externen Vermögensverwaltern, Multi-Family-Offices und Fondsmanagern außerhalb der Schweiz voran und hat dazu Björn Kogler verpflichtet. "Deutschland ist dabei ein zentraler Wachstumsmarkt", teilt das Institut mit.

Kogler leitet bei der Credit Suisse seit Herbst 2018 als Head Business Development das Geschäft mit externen Asset Managern in Europa. Zuvor war er über zehn Jahre bei Mainfirst tätig, zuletzt als Partner im Bereich Asset Management an den Standorten Frankfurt, Luxemburg und der Schweiz.

"One-Stop-Shop"
Künftig betreut Credit Suisse auch in Deutschland ansässige Asset Manager, Family Offices sowie Pensionskassen, Versorgungswerke und Versicherungen mit Fondsstrukturen in Luxemburg, Irland oder der Schweiz – ab einem Fondsvermögen von 100 Millionen Euro.

Die Gesellschaft wirbt mit ihrem "langjährigen Track Record im Asset-Servicing" und damit, den Kunden eine "One-Stop-Shop"-Lösung anbieten zu können. Mandanten könnten auch auf das Angebot der Gesamtbank zugreifen, beispielsweise wenn es um währungsgesicherte Anteilsklassen oder Finanzierungen im Alternative-Investments-Segment gehe. (bm)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen