Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller will Volatilitätsprämien vereinnahmen!

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend Vereinnahmung der Volatilitätsrisikoprämie. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Chef des großen schwedischen Pensionsfonds AP1 gefeuert

magnusson_johan_klein_portrait.jpg

Johan Magnusson

© AP1

Streng sind die Bräuche bei AP1, dem mehr als 32 Milliarden Euro schweren schwedischen Pensionsfonds. Wegen einer Verletzung interner Regeln in Bezug auf Trading wurde dem  langjährigen CEO des in Stockholm ansässigen Riesen-Pensionsfonds, Johan Magnusson, vom Aufsichtsrat einstimmig das Vertrauen entzogen, was einer sofortigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses entspricht. 

Eine Weiterbeschäftigung hätte in den Augen des Aufsichtsrats das Vertrauens der Öffentlichkeit in den Pensionsfonds erschüttert, wie Aufsichtsratsvorsitzender Urman Hansson Brusewitz der  Nachrichtenagentur Reuters mitteilte. Teresa Isele, Leiterin der Rechtsagenden von AP1, wurde zum Interims-CEO ernannt. Das Ausschreibungsverfahren für die Nachfolge von Magnusson ist eingeleitet. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren