Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

BNP Paribas Investment Partners: Christian Petter avanciert zum CEO Zentral- und Osteuropa

PetterChristianChristian Petter (47, Bild links) ist bei BNP Paribas Investment Partners - nach der erfolgreichen Fusion mit Fortis Investments - zum CEO für die Region Zentral- und Osteuropa aufgestiegen. Als Regional CEO berichtet er direkt an den Vorstand der BNP Paribas IP in Paris. „Mit dem stärksten Team in der Region werden wir unser Ziel - die Verdreifachung unserer Asset Base in den nächsten drei Jahren - verwirklichen. Wir sehen ein enormes Wachstumspotenzial in den osteuropäischen Ländern. Das Wohlstandsniveau der neuen Mittelschicht nähert sich schließlich immer mehr dem hierzulande an", freut sich Petter auf die neue Herausforderung.

Der gebürtige Wiener, der auch mehrere Jahre bei Banken in London und Paris tätig war, ist seit 2002 Geschäftsführer von BNP Paribas IP Österreich. Als Head of Business Development CEE ist er auch für die Region Osteuropa verantwortlich. Zusätzlich ist der Jurist und gelernte Bankkaufmann Mitglied im Aufsichtsrat der BNP Paribas Worldselect SICAV in Luxemburg und Vorstand der VAIÖ (Vereinigung Ausländischer Investmentfonds-Gesellschaften Österreichs). Petter gilt in Österreich als einer der Pioniere des Osteuropa-Geschäftes und verfügt über 20 Jahre Markterfahrung im Wertpapiergeschäft, davon mehr als zwölf Jahre in der Region CEE. Vor seinem Engagement bei der BNP Paribas IP war er als Geschäftsführer von Raiffeisen International Funds für den globalen Vertrieb der RCM Fonds zuständig.

Ostgeschäft birgt große Chancen für Finanzplatz Wien

BNP Paribas IP hat sich schon vor Jahren dafür entschieden, das Osteuropa-Geschäft von Wien aus aufzubauen und verfügt mit einem 15-köpfigen Team über weitere Büros in Prag, Budapest und Warschau. „Wir streben die Top 3-Position unter den internationalen Gesellschaften in Zentral- und Osteuropa an. Wien ist der ideale Standort für die Entwicklung des Ostgeschäftes, schon aufgrund der geographischen und auch kulturellen Nähe - im Vergleich zu Frankfurt oder London - und wird aus diesem Grund in den nächsten Jahren eine extreme Aufwertung als Finanzplatz erfahren", blickt Petter optimistisch in die Zukunft.

---

Hintergrund:

BNP Paribas Investment Partners ist die Asset-Management-Sparte der BNP Paribas Gruppe. Mit einem verwalteten Vermögen von 533 Milliarden Euro, 4.000 Mitarbeitern und einer Präsenz in gut 45 Ländern ist BNP Paribas Investment Partners der drittgrößte Vermögensverwalter Europas. Die BNP Paribas Group gibt Rückhalt und Sicherheit – BNP Paribas ist die größte Bank Europas und wurde von Standard & Poor’s als eine der fünf solidesten Banken der Welt ausgezeichnet.  
twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren