Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Die neue Normalisierung

Ad

Seit 2009 haben die Zentralbanken ihre Bilanzen auf beispiellose Art aufgebläht. Angesichts des weltweit verbesserten Wirtschaftsumfelds hat die Notwendigkeit einer „Normalisierung“ – Anhebung der Zinsen und Reduzierung der Bilanzen – zu einer vierten Welle des Tapering geführt.

Anzeige
Advertisement
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Amundi: Tobias Löschmann wird Head des institutionellen Bereichs

lschmann_tobias__amundi_291_jan_2017_c_axel_gaube.jpg

Tobias Löschmann

Nach dem Abschluss der Übernahme von Pioneer Investments hat Amundi die neuen Sales Heads für das Geschäft in Deutschland bekannt gegeben. Aus dem Blickwinkel institutioneller Investoren ist vor allem die Berufung von Tobias Löschmann zum neuen Head des institutionellen Bereichs bei Amundi Deutschland interessant.

Bereits zuvor war er von Dezember 2014 bis Juni 2017 gemeinsam mit Julia Reher für das institutionelle Geschäft der deutschen Gesellschaft von Pioneer Investments verantwortlich. Der studierte Betriebswirt arbeitet seit 2011 bei Pioneer Investments. Löschmann kam damals von BNP Paribas Investment Partners in Frankfurt, wo er von 2001 bis 2011 tätig war, zuletzt in der Funktion Senior Director Institutional Sales. Zuvor arbeitete er bei der Commerzbank in Frankfurt. Neben seinem Betriebswirtschaftsstudium in Mannheim erwarb Löschmann ein MBA der Manchester University. Wie Amundi auf Nachfrage von "Institutional Money" erklärt, hat Löschmann in seiner nunmehrigen Funktion niemanden ersetzt. Aber auch nachfolgende Personalien sollen nicht unerwähnt bleiben:

Hermann Pfeifer startete seine Karriere 1998 im Bereich Global Markets der Bayern LB. 2001 wechselte er zur BNP Paribas, wo er das European Equity Salestrading in Frankfurt aufbaute. Von 2005 bis 2011 war Pfeifer in verschiedenen Positionen bei der Deutschen Bank tätig, wobei er von 2007 bis 2009 als Leiter des x-tracker ETF-Vertriebs für Deutschland und Österreich und von 2009-2011 als Head of Fund Sales Northern Europe für den Vertrieb der Platinum Fondsreihe der Deutschen Bank verantwortlich war.

Bevor Pfeifer zu Amundi wechselte, war er fünf Jahre bei der Société Générale aktiv, zuletzt als Head of Lyxor ETF deutschsprachiges Europa sowie Osteuropa. Seit Mai 2016 verantwortet er das passive Geschäft von Amundi in Deutschland, Österreich und Osteuropa. Zudem bekleidet er die Funktion als European Head of Institutional Sales ETF, Indexing&Smart Beta. Pfeifer hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Graz und der University of California studiert.

Daniel Reitz ist Head of HVB Network und Retail Marketing. Reitz ist seit mehr als 20 Jahren in der Finanzbranche tätig. Bei Amundi verantwortete er die vergangenen zwölf Monate die strategische Weiterentwicklung des Bereiches Third Party Sales. Davor war er von 2004 bis 2016 bei Fidelity International als Leiter des Großkundengeschäfts aktiv. Zudem verantwortete er als Head of Product & Market die Produktstrategie und -entwicklung sowie das Business Development in Deutschland. Von 1995 bis 2004 war er bei der Commerzbank unter anderem in den Bereichen Fondsselektion sowie Investment-Strategie tätig. Reitz ist Bankkaufmann und Certified European Financial Analyst (DVFA).

Peter Badstöber leitet den Bereich HVB Sales bei Amundi Deutschland. In dieser Funktion sowie als Verantwortlicher für das Client Account Management war der Diplom-Kaufmann seit 2000 für den Auf- und Ausbau der Kundenbeziehung zur HVB verantwortlich. Zudem war er Mitglied des Management Committee bei Pioneer Investments in Deutschland. Vor seiner Zeit bei Pioneer Investments war er sieben Jahre im Vertrieb der HypoVereinsbank tätig, wo er verantwortliche Funktionen in der Privatkundenbetreuung und im Wertpapiergeschäft bekleidete. Badstöber hat an der Universität Regensburg Betriebswirtschaft studiert.

Nils Hemmer ist Head of Third Party Distributions bei Amundi Deutschland. Bereits bei Pioneer Investments war er seit Oktober 2013 für die Bereiche Wholesale & Third Party Distribution für den Vertrieb an Großbanken, Privatbanken, Sparkassen, Family Offices, Asset Manager, unabhängige Finanzberater und Versicherungen verantwortlich und Mitglied des Business & Sales Management Committes. Zuvor war er bei Fidelity Worldwide Investments Leiter IFA und Insurance Sales Deutschland und hatte innerhalb der ERGO-Versicherungsgruppe mehrere vertriebliche Leitungspositionen inne. Hemmer ist ausgebildeter Versicherungskaufmann und hat einen Hochschulabschluss als Diplom-Kaufmann. (aa)

---

Über Amundi
Amundi ist Europas größte Fondsgesellschaft und zählt weltweit zu den zehn größten Vermögensverwaltern. Nach der Übernahme von Pioneer Investments verwaltet Amundi mit 5.000 Mitarbeiter sowie Marktexperten in 37 Ländern ein Vermögen von mehr als 1,3 Billionen Euro in sechs Haupt-Investmentzentren.Dazu kommen zehn lokale Investmentzentren, darunter München und Wien.

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen