Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller will Volatilitätsprämien vereinnahmen!

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend Vereinnahmung der Volatilitätsrisikoprämie. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Amundi Deutschland erweitert Geschäftsführung

amundi_deutschland_dr._andreas_steinert_head_of_third_party_distributors.jpg

Andreas Steinert

© Amundi

Amundi hat Andreas Steinert, Leiter des Bereichs Third Party Distributors, in die Geschäftsführung seiner Deutschlandtochter berufen. Bislang gehörte er der erweiterten Geschäftsführung an. Steinert folgte im August 2018 auf Nils Hemmer, der Europas größten Asset Manager verlassen hatte, um den Posten als Länderchef für Deutschland und Österreich bei Carmignac Gestion zu übernehmen.

Steinert startete seine berufliche Laufbahn 2001 bei der Allianz in München, für die er zwölf Jahre lang verschiedene Führungspositionen im In- und Ausland wahrnahm. Im Jahr 2013 wechselte er zur Generali-Gruppe, wo er als Mitglied des Vorstands der Europ Assistance Versicherung Vertrieb, Marketing, Kommunikation, Produktmanagement, Kundenservice, Recht und Compliance verantwortete. Von 2016 bis Mitte 2018 leitete er bei der Generali Deutschland die Bereiche Produktvertriebsmanagement sowie das Marketing. (jb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren