Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

aba: Heribert Karch zieht sich zurück, Stellvertreter übernimmt

thurnes_georg_aonhewitt_2019_erhalten.jpg

Dr. Georg Thurnes

© AonHewitt

Dr. Georg Thurnes, Chefaktuar und Mitglied der Geschäftsleitung des Beratungs- und Dienstleistungsunternehmens Aon, wurde zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Altersversorgung e.V. (aba) gewählt. Thurnes gehört dem aba-Vorstand bereits seit 2008 an. Seit 2011 ist er einer der Stellvertreter des Vorsitzenden. Thurnes, der erst Ende Februar 2019 am 12. Institutional Money Kongress eine hochkarätige Podiumsdiskussion über die Zukunft der betrieblichen Altersversorgung moderierte, folgt auf Heribert Karch, der sich nach acht Jahren im Amt auf seine Tätigkeit bei MetallRente konzentrieren wird.

Großes Stühlerücken in der Aba
Neu gewählte Stellvertreter von Thurnes sind Richard Nicka (u.a. Vice President Benefits bei der BASF SE und Vorstandsvorsitzender der BASF Pensionskasse VVaG) und Dirk Jargstorff (u.a. Senior Vice President Corporate Pensions and Related Benefits der Robert Bosch GmbH und CEO der Bosch Pensionsfonds AG). Jargstorff wird außerdem von Carsten Velten (Deutsche Telekom AG, Vorsitzender Telekom Pensionsfonds) die Leitung der Fachvereinigung Pensionsfonds übernehmen.

Carsten Velten gibt die Leitung der Fachvereinigung nach über 15 Jahren aufgrund zusätzlicher beruflicher Aufgaben auf eigenen Wunsch ab, bleibt aber Mitglied des aba-Vorstands.

Bereits Ende letzten Jahres sind Joachim Schwind (u.a. ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe VVaG), Reinhard Graf (u.a. Vorstandsvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft kommunale und kirchliche Altersversorgung e.V. (AKA), Mitglied im Vorstand der Bayerischen Versorgungskammer) und Richard Peters (Präsident der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder VBL) aus dem Vorstand ausgeschieden.

In der Novembersitzung hat der aba-Vorstand bereits durch Zuwahl Angelika Stein-Homberg (Mitglied des hauptamtlichen Vorstandes der VBL), Jürgen Rings (u.a. Vorstandsvorsitzender der Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe VVaG) und Klaus Stürmer (Hauptgeschäftsführer der AKA) in den Vorstand aufgenommen.

Rings wurde gleichzeitig zum Leiter der Fachvereinigung Pensionskassen berufen, Stürmer zum Leiter der Fachvereinigung Öffentlich-Rechtliche Versorgungseinrichtungen.

Die aba ist der deutsche Fachverband für alle Fragen der betrieblichen Altersversorgung in der Privatwirtschaft und dem Öffentlichen Dienst. Sie ist parteipolitisch neutral und setzt sich seit 80 Jahren unabhängig vom jeweiligen Durchführungsweg für den Bestand und Ausbau der betrieblichen Altersversorgung in der Privatwirtschaft und im Öffentlichen Dienst ein.

„Absolute Ausnahme und deutliches Zeichen der Wertschätzung“
„Wir freuen uns, dass Dr. Thurnes in dieser Schlüsselposition die betriebliche Altersversorgung in Deutschland maßgeblich mitgestalten wird“, erklärt Fred Marchlewski, Geschäftsführer von Aon Hewitt, um die Bedeutung dieser Berufung hervorzustreichen: „Die Tatsache, dass der neue Vorsitzende dieses Verbandes gleichzeitig einem Beratungsunternehmen angehört ist eine absolute Ausnahme und deutliches Zeichen der Wertschätzung für die Expertise von Georg Thurnes und damit unseres Unternehmens.”

„entscheidende Weichen stellen“
„Ich danke für das Vertrauen, das man mir mit der Wahl entgegenbringt“, erklärt Thurnes. „Zudem freue ich mich auf die verantwortungsvolle Aufgabe, die betriebliche Altersversorgung in Deutschland zu stärken. Sie steht derzeit vor großen Herausforderungen. Der aba kommt dabei eine herausragende Bedeutung zu. Es gilt, an dieser Stelle entscheidende Weichen zu stellen. Und es ist mir eine Freude, mich gemeinsam mit dem Team der Geschäftsstelle und allen Mitstreitern verantwortlich dafür einzusetzen.“ (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen