Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Artikel Filter

Erweiterte Suche

Produkte & Strategien

1/2021 | Produkte & Strategien
twitterlinkedInXING

Wenig Tröstliches

FLOP. Odey Asset Management steht für Long/Short-Strategien. Daneben gibt es auch Long-­only-Fonds wie den Odey Allegra International Fund. Freude macht dieser allerdings nicht.

ten mit „lustig, heiter, vergnügt“, doch Freude will bei einem Engagement in den irischen UCITS-Fonds Odey Allegra International schon länger nicht mehr aufkommen. Vom legendären Crispin Odey gegründet, hat Odey Asset Management schon bessere Zeiten gesehen. Crispin Odeys Flaggschifffonds, der Odey European Inc. Hedgefonds, verlor 2020 wieder Geld, und zwar 30,5 Prozent, obwohl er einen großen Gewinn bei dem pandemiebedingten Sell-off im März 2020 erzielt hatte. 2020 war das fünfte der letzten sechs Jahre, in denen der Fonds mit einer negativen Performance aufwartete, während alle Hedgefonds im Schnitt bis inklusive November 2020 in dem gleichen Zeitfenster pro Jahr 5,8 Prozent hinzugewannen. Bloomberg hat aus­gerechnet, dass der Fonds eine Rendite von 203 Prozent erzielen muss, um die seit 2015 angefallenen kumulierten Verluste wieder aufzuholen. Die Assets fielen von 1,8 Milliarden US-Dollar 2015 auf 93 Millionen Euro im Januar 2021.

Allegra ist nicht allein

Odey AM steckt in der schwersten Krise seit Bestehen. Die Assets sind von 13 Milliarden US-Dollar 2015 auf zuletzt zirka drei Milliarden US-Dollar gefallen, da Odeys Contrarian-Wetten nicht aufgingen. Crispin Odey hat die Leitung seiner Firma abgegeben, um sich ganz auf das Trading zu konzentrieren. Er setzt auf makroökonomische Analysen, um Wetten auf Aktien, Anleihen und Währungen zu platzieren. ­Allerdings waren nicht alle Nachrichten schlecht: So konnten drei nicht von Odey selbst gemanagte Fonds 2020 46,2, 42,8 respektive 29,1 Prozent Ertrag verbuchen. Das alles nutzt aber Allegra International nichts, denn der Long-only-Fonds wird vom Unternehmensgründer gemanagt.

Leise Hoffnung keimt auf

Dass Crispin Odey es noch kann, zeigte er vor Kurzem mit einen Mega-Short-Bond-Trade, durch den sein Flaggschiff-Hedgefonds 38 Prozent an Wert zulegte. Hoch ­gehebelte Short-Wetten auf einen Anstieg der US-Treasury-Renditen zahlten sich aus. Tatsächlich konnte sein Odey European Fund im Februar 2021 38,4 Prozent an Wert zulegen, was das beste Monatsergebnis von Odey im 30-jährigen Track Record seiner Firma darstellt. Durch diese Performance konnte Odey die Jahresgewinne seines Flaggschifffonds auf 51 Prozent steigern. Odey shortete gezielt Treasury-Langläufer, die besonders unter den aufkeimenden Inflationssorgen leiden. Ende Januar 2021 betrug die Short-­Position aus Anleihengeschäften 800 Prozent des NAV. Doch ­davon hat Allegra International als reiner Aktienfonds natürlich nichts, trotzdem ist es ein Strohhalm, dass Odeys „Midas Touch“ nicht endgültig verloren ­gegangen ist.

Fehlende Transparenz

Mit Offenlegungen tun sich Hedgefonds­anbieter bekanntlich schwer, so auch Odey AM, denn unser Fragenkatalog blieb unbeantwortet. Letztmalig wurden die Assets des Allegra International am 20. November 2020 bei Bloomberg gemeldet. Damals ­betrugen diese gerade einmal noch 80,71 Millionen Euro, Ende Februar 2014 waren es noch stattliche 2.106,16 Millionen Euro. Über fünf Jahre rangiert der Fonds unter den ­letzten zehn Prozent seiner Bloomberg-Peergroup „Equity Blend Global“, über ein und drei Jahre im letzten Quartil. Year-to-date allerdings zeigte der Fonds mit einer sehr guten Leist­ung im ersten Dezil auf. Ob das ­genügt, um die letzten Inves­toren bei der Stange zu halten, wird sich zeigen. Denn gemessen am MSCI World Daily Total Return Net liegt der Fonds über fünf Jahre kumuliert um 50,19 Prozent zurück (siehe Chart). Diese Hochschaubahn einer Leis­tungskurve ist den wenigsten Investoren zumutbar.

Dr. Kurt Becker


Anhang:

twitterlinkedInXING
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren