Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
2/2018 | Nachrichten & Köpfe
twitterlinkedInXING

Weniger Gebühren für feige Underperformer

Der rund 1,2 Billionen Euro schwere ­japanische Pensionsfonds Government Pension Investment Fund (GPIF) kürzt aktiven Fondsmanagern, die zu wenige Risiken eingehen und dabei vor allem im Vergleich zur Benchmark zu geringe Renditen generieren, die Gebühren.

Investmentmanager erhalten nur noch eine höhere Vergütung, wenn sie ihr jeweiliges Vergleichsbarometer übertreffen. Ohne Mehrrenditen müssen die Gebühren denen von passiven Anbietern mit vergleichbaren verwalteten Vermögen entsprechen, begründet der GPIF diesen Schritt.    


Info: www.gpif.go.jp

twitterlinkedInXING
 Schliessen