Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
3/2020 | Nachrichten & Köpfe
twitterlinkedInXING

UBP, Vontobel AM, Baillie Gifford: Zusätzliche Expertise gefragt

Um am weltweit größten ­Aktienmarkt, den USA, ­eine Outperformance zu ­erzielen, setzen europäische Asset Manager auf zusätzliche Expertise Dritter. Ein Beispiel dafür ist Union Bancaire Privée (UBP). Die Schweizer kooperieren mit QuantCube, einem preisgekrönten Pariser Fintech-Unternehmen, das auf künstliche Intelligenz (KI) und alternative Datenanalyse im Bereich Economic Intelligence spezialisiert ist. Dabei werden alternative Daten ausgewertet, u. a. auf Basis von Web- und Medienanalysen bis hin zu Satellitenbildern. Nicolas Faller, Co-CEO Asset Management der UBP, kommentiert die Partnerschaft: „Die einzigartige Mischung aus Fintech-Unternehmen, Data Science und Investmenterfahrung, die das Unternehmen bietet, ermöglicht es uns, innovative Lösungen für Anleger zu entwickeln.“ Ein Ergebnis der Kooperation ist der neue aktiv verwaltete Long-only-UCITS-Aktienfonds UBAM – Smart Data US Equity, der auf Marktstimmungssignalen basiert. Das High-Conviction-Portfolio umfasst 30 bis 50 US-Large-Caps mit mittlerer Haltedauer.

Vontobel AM kooperiert mit KAR

Nicht in US-Large-Caps, sondern in US-Nebenwerte investieren die Fondsmanager des neuen Vontobel Fund II – KAR US Small-Mid Cap. Vontobel AM hat diesen Aktienfonds in Kooperation mit dem US-Haus Kayne ­Anderson Rudnick (KAR) lanciert. KAR kauft Quality-Aktien auf Grundlage eines High-Conviction-Ansatzes mit Bottom-up-Fokus. „Insbesondere im aktuellen Umfeld sind hochwertige Anlagen neben einem soliden Risikomanagement wesentlich, um eine langfristige Outperformance erreichen zu können“, erklärt René Weinhold, Head of Deutschland und Österreich bei Vontobel AM. „Wir freuen uns, unseren Kunden KAR vorstellen zu können – einen erfahrenen ­Investmentmanager, der seit mehr als 30 Jahren im Geschäft ist und über ausgewiesene Kompetenzen in der Anlageklasse US-Small-Mid-Cap verfügt.“

Innovative Medizin

Baillie Gifford macht deutschen Investoren mit dem Health Innovation Fund über einen UCITS-Mantel nunmehr eine bewährte Strategie zugänglich, die auf Inno­vationen im Gesundheitssektor setzt. Das dreiköpfige Fondsmanagerteam unter der Leitung von Julia Angeles investiert in Gesundheitsunternehmen, die mit bahnbrechenden Therapien, Diagnoseverfahren und digitaler Technologie im Gesundheitswesen reüssieren und damit überdurchschnittlich hohe Kursgewinne erzielen sollen. Durch die Konzentration auf im Schnitt 35 wachstumsstarke mittelgroße Unternehmen deckt sich das Portfolio nur zu einem sehr geringen Teil mit Indizes oder ­anderen Sektorfonds. Angeles erklärt: „Unsere Stärke ist, dass wir nicht nur aus der Ferne ­investieren, sondern dass wir Teil dieses Ökosystems sind und mit Wissenschaftlern, Akademikern und Pionieren des Gesundheits­wesens zusammenarbeiten.“   

Info: www.ubp.com, vontobel.de, www.bailliegifford.com   

twitterlinkedInXING
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren