Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
4/2018 | Nachrichten & Köpfe
twitterlinkedInXING

Investec, Donner & Reuschel, Oddo BHF AM: Maßgeschneiderte Rentenfonds

Vor dem Hintergrund einer möglichen Zinswende sowie steigender Default-Risiken legten Asset Manager zuletzt einige interessante Rentenfonds auf, die dem Sicherheitsbedürfnis institutioneller Investoren entgegenkommen. Im Idealfall entsprechen die Strategien auch der deutschen Anlageverordnung. Ein Beispiel dafür ist der Investec-Multi-Asset-Credit-Defensive-Fonds, eines der ersten verfügbaren Produkte von Investec Asset Managements ­neuer globaler Alternative-Fonds-Plattform. „Die Investmentrichtlinien des Fonds sind maßgeschneidert für deutsche Pensionseinrichtungen. Dieser ist gemäß § 2 (1) Nr. 16 der deutschen Anlageverordnung investierbar und bietet diesen Einrichtungen somit eine der wenigen effizienten Lösungen, um an den komplexen globalen Kreditmärkten zu partizipieren“, erklärt Maik Fechner, Co-Leiter der Zweigniederlassung Deutschland von Investec AM. Der benchmarkunabhängige, wenig zinssensitive Fonds investiert maximal 30 Prozent in HY-Bonds und Loans, die dabei ein Mindest­rating von „B–“ aufweisen müssen. Darüber hinaus werden ESG-Faktoren berücksichtigt.

Sichere Rücklagen

Der als Poolingfonds lancierte Spezial-AIF D&R SGB Renten-Fonds von Donner & Reuschel richtet sich an den Bedürfnissen von ­Sozialversicherungsträgern im Rahmen der Anlage ihrer Rücklagen gemäß § 83 Abs. 1 Nr. 5 SGB IV aus. Gemäß der gesetzlichen Vorgaben investiert das Fondsmanagement nur in Staatsanleihen, Anleihen deutscher Bundesländer und supranationaler Organisationen, besicherte Anleihen und in begrenztem Umfang in Unternehmensanleihen europäischer Emittenten. Gestartet ist der D&R SGB Renten-Fonds anfänglich mit fünf Investoren aus dem Umfeld der gesetzlichen Krankenversicherungen. Er steht aber auch anderen Sozialversicherungsträgern zum Investment offen.

Flucht in sicheren Hafen

Nachdem Investoren dem bereits länger bestehenden Oddo BHF Euro Credit Short Duration Gelder in Höhe von mehr als 1,8 Milliarden Euro anvertraut haben, legte Oddo BHF AM kürzlich mit einer weltweit anlegenden Variante nach: Der neue Oddo BHF Global Credit Short Duration bietet Inves­toren Zugang zu einem global diversifizierten Portfolio aus kurzlaufenden Unternehmensanleihen. Rund 75 Prozent der Anleihen weisen eine Restlaufzeit von unter fünf Jahren auf. Basierend auf einer BIP-gewichteten Allokation wird der Fonds in drei Hauptregionen investieren: Europa, Amerika und Asien. Fondsmanager sind Alexis ­Renault, Global Head of High Yield bei Oddo BHF AM, sowie Janis Heck und Ivan Romanenko. Das Portfoliomanagement investiert überwiegend in Hochzinsanleihen, die aber mindestens ein Rating von B3 respektive B– aufweisen müssen, kann aber in Krisenzeiten bis zu 100 Prozent in IG-Unternehmensanleihen umschichten.    

Info: www.oddo-bhf.com, www.investecassetmanagement.com

twitterlinkedInXING
 Schliessen