Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
3/2020 | Nachrichten & Köpfe
twitterlinkedInXING

BNP Paribas Real Estate: Investoren wollen Green Buildings

Das deutsche Transaktionsvolumen mit zertifizierten Green Buildings belief sich 2019 bei Einzeldeals auf rund 11,6 Milliarden Euro, womit zum zweiten Mal in Folge die Zehn-Mil­liarden-Marke überschritten wurde. Das sehr gute Vorjahresergebnis wurde mit diesem Rekordumsatz noch einmal um 15 Prozent getoppt, ergibt eine Analyse von BNP Paribas Real Estate. Treiber dieser Entwicklung sind insbesondere Bürogebäude, zu deren Mietern häufig global agierende Konzerne zählen, die sich häufig selbst die Anmietung von nachhaltigen Büroflächen „verordnet“ haben. Für Projektentwickler ist es demzufolge mittlerweile ein Muss, neue Großprojekte zertifizieren zu lassen. Aber auch die Investoren machen Druck. Eigenkapitalstarke Core-Investoren weisen relativ betrachtet inzwischen den höchsten Anteil von Green Buildings an den eigenen Investments auf. Das sind Pensionskassen (69 %), Staatsfonds (52 %) und Versicherungen (49 %). Für diese Anleger spielt beim Rendite-Risiko-Verhältnis die Nachhaltigkeit des Immobilieninvestments eine wesentliche Rolle.   

 Info: www.realestate.bnpparibas.de

twitterlinkedInXING
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren