Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
1/2019 | Nachrichten & Köpfe
twitterlinkedInXING

BlackRock: Aktien raus, Real Assets rein

Institutionelle verlagern Risiken von öffentlichen auf private Märkte, und Aktienrisiken werden reduziert. Das ist in einem Satz die wichtigste Erkenntnis der diesjährigen Umfrage unter BlackRocks 230 weltweit größten institutionellen Kunden. Diese verwalten zusammen ein Vermögen von mehr als sieben Billionen Dollar. Laut Black­Rock-Umfrage geben mehr als die Hälfte (56 %) der Befragten eine mögliche Wende im Wirtschaftszyklus als eines der wichtigsten Makrorisiken an, die Einfluss auf Portfolio­umschichtungen und Anlagepläne ­haben. Der Umfrage zufolge wollen 54 Prozent ihr En­gagement in Sachwerten beziehungsweise Real ­Assets ausbauen. In Bezug auf Private Equity beabsichtigen dies 47 Prozent und bei Immobilien 40 Prozent.

Unter Großanlegern in Deutschland ist vor allem im Bereich Infrastruktur ein steigendes Interesse erkennbar. „Der Anteil entsprechender Investitionen in den Portfolios ist zum Beispiel bei Versicherern in den vergangenen Jahren von deutlich unter einem Prozent auf etwa fünf Prozent gestiegen“, erklärt Marcus Severin, Leiter des Geschäfts mit Versicherern in Deutschland und Österreich bei BlackRock.                         

Info: www.blackrock.com

twitterlinkedInXING
 Schliessen