Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
4/2020 | Nachrichten & Köpfe
twitterlinkedInXING

Aviva Investors: Sachwerte als Covid-19-Gewinner

Institutionelle wollen wegen der Pandemie in den nächsten zwölf Monaten bevorzugt in Real Assets investieren, da diese im Vergleich zu anderen Assetklassen weniger von den nega­tiven Pandemieauswirkungen ­betroffen seien. Das zeigt eine Studie von Aviva Investors unter Entscheidungsträgern von über 1.000 Pensionsfonds und Versicherern weltweit. Auf die Frage, in welchen Real-Assets-Märkten diese Investoren eine Erhöhung ihrer Allokation in den nächsten zwölf Monaten planen, gaben sowohl Versicherer als auch Pensionsfonds (54  bzw. 45 %) Immobilien als bevorzugte Anlageklasse an. Im Rahmen von Fixed-Income-Strategien wollen Assekuranzen ihr ­Engagement vor allem bei Infrastrukturanleihen (48 %),

Immobilienanleihen (46 %) und Krediten an Privatunternehmen (46 %) erhöhen. Pensionsfonds vertraten ­eine ähnliche Ansicht und erwarten eine Ausweitung ihrer Investments in Real Estate Debt (39 %), Private Corporate Debt (39 %) sowie Infrastructure Debt (37 %). Laut Mark Versey, CIO Real Assets, erkennen Großanleger zunehmend die Widerstands­fähigkeit, die Real Assets ihren Portfolios bieten können.  

Info: www.avivainvestors.com

twitterlinkedInXING
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren