Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
4/2020 | Nachrichten & Köpfe
twitterlinkedInXING

Aviva, Danske, Franklin Templeton, Oddo BHF, J.S. Sarasin: Bunter Strauß an ESG-Aktienfonds

Der Markt hat versagt, die Folgen des Klimawandels einzupreisen. Dies stellt für Investoren sowohl Risiken als auch Chancen dar“, erklärt Aviva-Investors-Fondsmanager Jaime Ramos Martin anlässlich der Auflage des neuen Aviva Investors Climate Transition Global Equity Fund. Zusammen mit dem ­Klimawandelspezialisten Rick Stathers will Martin mit einem konzentrierten Portfolio den globalen Aktienmarkt übertreffen. ­Investiert wird in globale Unternehmen, die einen Großteil ihrer Umsätze aus Produkten und Dienstleistungen erzielen, die sich mit der Eindämmung des und der Anpassung an den Klimawandel befassen.

In 30 bis 40 Unternehmen, die den globalen Nachhaltigkeitswandel anführen, investiert der neue Danske Invest Global Sustainable Future, der die zwei Fonds Global StockPicking und Global Plus ersetzt. „Nachhaltigkeit spielt bei Danske Invest eine große Rolle. Deshalb freuen wir uns über den Start des Global Sustainable Future ganz besonders“, erklärt Marc Homsy, Leiter Vertrieb Kapitalanlagen DACH bei der Danske Bank. „Der neue Fonds stellt einen wichtigen Schritt bei der Entwicklung relevanter und nach­gefragter Anlageprodukte dar, die ihren Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit legen.“

Premiere für Oddo BHF AM

Der neue Oddo BHF Green Planet ist der erste Themenaktienfonds von Oddo BHF AM, der in globale Unternehmen investiert, die einen positiven Beitrag zur ökologischen Wende leisten. Die Manager Nicolas Jacob und Baptiste Lemaire investieren in Themen wie saubere Energien, Energieeffizienz, nachhaltige Mobilität sowie den Erhalt der natürlichen Ressourcen. Die etwa 40 Titel werden mit KI-gesteuer­ten Algorithmen, einem quantitativen Multi-Faktor-Modell sowie einer abschließenden Analyse durch die Manager bestimmt.

SDGs im Fokus

Franklin Templeton bietet seit Kurzem Investoren den Tem­pleton Emerging Markets Sus­tain­ability Fund an. Die beiden Manager Andrew Ness und Chetan Sehgal kaufen Aktien von 30 bis 50 Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen einen oder mehrere der sechs „Positive Outcome“-Bereiche vorantreiben, basierend auf den 17 UN Sustainable Development Goals (SDGs). „Der Fonds stützt sich auf ein proprietäres Modell, das die wichtigsten Megatrends der Schwellenländer wie demografische Verschiebungen, Urbanisierung und technologische Innovationen widerspiegelt“, erklärt Julie Moret, Global Head of ESG bei Franklin Templeton.

Zum Erreichen der SDGs beitragen will auch der neue JSS Sustainable Equity – SDG Opportunities Fonds von J. Safra Sarasin. Vom Potenzial Indiens profitieren will seinerseits der JSS Responsible Equity – India Fonds, bei dem die Schweizer mit der indischen UTI kooperieren.

Info: www.jsafrasarasin.com

twitterlinkedInXING
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren