Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Artikel Filter

Erweiterte Suche

Aktuelle Ausgabe

2/2021 | Nachrichten & Köpfe
twitterlinkedInXING

Scientific Beta: ESG bringt kein echtes Alpha

Laut einer neuen Studie von Scientific Beta, dem Research-Arm der französischen EDHEC, liefern ESG-Strategien aufgrund ihrer Fokussierung auf Nachhaltigkeit kein oder nur marginales Alpha. Für das ­Paper „Honey, I Shrunk the ESG Alpha“ analysierte das Team unter der Leitung von Research Director Dr. Felix Goltz 24 ESG-Strategien, von denen in anderen Studien behauptet wurde, sie würden aufgrund ihres Nachhaltigkeitsansatzes outperformen. „Von den 24 Strategien hat keine einzige signi­fikant outperformt, wenn man eine ­Adjustierung im Hinblick auf den Qualitätsfaktor vornimmt, was ich bemerkenswert finde“, so Goltz. „Es handelt sich bloß darum, dass im letzten Jahrzehnt Qualität outperformte, und wenn man ESG-Scores verwendet, hat man inhärent ­einen Tilt in Richtung Qualität.“

Darüber hinaus zeigt Scientific Beta, dass ESG-Strategien keine signifikante Downside Protection bieten. Auch finde sich die angebliche Outperformance erst seit 2013, als das Interesse an ESG im Wesentlichen startete.

Das lässt vermuten, dass die Renditen von Aktien mit hohem ESG-Score durch einen Momentum-Push künstlich aufgebläht sind. Falls das Momentum nachlässt, droht eine Underperformance.

Daher sind jene Investoren, die nur aufgrund des vermeintlichen Alpha-Potenzials auf ESG-Strategien setzen, höchstwahrscheinlich auf der falschen Fährte.

Info: www.scientificbeta.com

twitterlinkedInXING
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren