Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
3/2018 | Produkte & Strategien
twitterlinkedInXING

Risk Parity: Attraktive Langzeitperformance

Seit Mitte der 1990er-Jahre im Einsatz hat sich das Konzept bisher als äußerst leistungsfähig erwiesen.

Risikoparitätsansätze wollen über alle Phasen eines Konjunktur- und Börsenzyklus hinweg positive Erträge erwirtschaften. Um das zu erreichen, werden die vier Assetklassen Anleihen, Aktien, Credit und Rohstoffe (manche Ansätze kommen auch ohne Credit aus) so kombiniert, dass jede davon einen ähnlich ­hohen Risikobeitrag liefert. Im Idealerfall sorgen geringe Korrelationen für attraktive Erträge bei geglätteter Ertragsentwicklung. Die angestrebte Zielvolatilität liegt meist rund um zehn Prozent, weil dies in etwa der langfristig zu beobachtenden Volatilität eines traditionellen Mischportfolios entspricht, das zu 60 Prozent aus Aktien und zu 40 Prozent aus Anleihen besteht.

Pate der Strategie ist niemand Geringerer als Ray Dalio, Günder des weltgrößten Hedgefonds Bridgewater Associates, der 1996 den All Weather Fund startete. Der Fonds ist ein pures Risk Parity Play und verwaltet heute rund 50 Milliarden US-Dollar. Die Strategie soll seit Gründung im Schnitt mehr als sieben Prozent per annum abgeworfen haben, wobei sich die letzten Jahre als durchwachsen präsentieren. Da die Performancezahlen nicht öffentlich zugänglich sind, muss man sich auf Sekundärquellen verlassen. Laut „Business ­Insider“ lag die Wertent­wicklung in den Jahren 2012 bis 2016 zwischen sieben Prozent Verlust und 15 Prozent Plus. Die aktuellste bekannte Zahl ist jene über die ers­ten drei Quartale 2017, sie soll bei einem Plus von sieben Prozent liegen. Insgesamt wurden demnach während dieser 5,75 Jahre kumuliert fast 30 Prozent verdient, was annualisierten 4,65 Prozent entspricht.

Bridgewater hat viele Nachahmer gefunden, ist aber noch immer die erste Wahl. Vergleicht man den Leis­tungs­nachweis in dem beschriebenen Zeitfenster mit jenem einiger führender Anbieter von Risk Parity, so scheinen der Vontobel Fund II – Vescore Global Risk Dive­r­sification mit kumuliert 28,0 Prozent und der Invesco Funds UCITS – Balanced Risk Allocation Invesco mit kumuliert 27,7 Prozent fast auf Augenhöhe mit dem Altmeister zu liegen.

Beide bieten allerdings eine UCITS-Lösung und damit ein ­reguliertes Umfeld.


Anhang:

twitterlinkedInXING
 Schliessen