Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
3/2021 | Steuer & Recht
twitterlinkedInXING

Politische Ideen zur Altersvorsorge

Rentenalter hochsetzen? Staatsfonds gründen? Oder doch eine Bürgerversicherung? Die Ideen der ­Parteien und Fraktionen zum Thema Altersvorsorge sind vielschichtig.

1633085189_bav.jpg

Das System der Altersvorsorge in Deutschland gehört renoviert. Die Fraktionen haben ­unterschiedliche Ideen, wie man dabei weitsichtig und gerecht vorgehen könnte.

© Claudia Thoma Fotografie, SPD, STEFAN KAMINSKI,

Eine Zeit lang dachten viele, rund um die Bundestagswahl käme es zu einer Art Rentenwahlkampf. Schließlich ist eine auskömmliche Altersversorgung für alle Bevölkerungsteile eines der großen gesellschaftlichen Themen, das es zu lösen gilt. Die Bevölkerung weiß das und wünscht sich Lösungen – am liebsten solche, die nicht wehtun. Aber bei diesem Thema tut jede Lösung auf die eine oder andere Weise weh: Entweder muss das Renteneintrittsalter hochgesetzt werden, oder die Beiträge müssen angehoben beziehungsweise die Basis der Beitragszahler verbreitert werden, oder die Leistungen werden verringert – oder alles ein wenig. Junge Fachkräfte aus dem Ausland zu holen löst das Problem nicht, zumindest nicht langfristig, denn auch sie werden älter und haben dann Rentenansprüche.

Das Problem über höhere Steuerzuschüsse zu lösen, stößt irgendwann an Grenzen. Im Prä-Covid-Jahr 2019 lagen die Steuerzuschüsse für die gesetzliche Rentenversicherung bereits bei knapp 26 Prozent des Bundeshaushalts. Laut einer Berechnung des Wissenschaft­lichen Beirats des Wirtschaftsministeriums droht im Jahr 2060 ohne Reformen eine Erhöhung der Bundeszuschüsse in die gesetzliche Rente auf über 60 Prozent des Bundeshaushalts (sic!). Darin sind die Beamtenpensionen noch nicht einmal enthalten.

Insofern tun die Parteien gut daran, überzeugende Rentenkonzepte zu entwickeln. Aber die Wahrheiten, mit denen man dann herausrücken müsste, sind nicht angenehm und daher nicht wahlkampftauglich. Dennoch haben die Fraktionen Konzepte und Ideen zum Thema Altersvorsorge, und nach denen hat Institutional Money sie gezielt gefragt. Alle sechs Fraktionen haben geantwortet.     

Anke Dembowski


Anhang:

twitterlinkedInXING
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren