Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Artikel Filter

Erweiterte Suche

Aktuelle Ausgabe

2/2021 | Nachrichten & Köpfe
twitterlinkedInXING

MEAG: Investition in Biolandwirtschaft

Die Meag, das Vermögensmanagement von Munich Re und Ergo, hat in den vergangenen ­Wochen einige spektakuläre Transaktionen getätigt. So ­erfolgte beispielsweise der Kauf von 300 Hektar Ackerfläche in Illinois, USA. Die Flächen werden derzeit konventionell bewirtschaftet und in den kommenden Jahren vom Pächter auf biologischen Anbau umgestellt. „Die langfristigen Pachteinnahmen bei Agrarinvestitionen sind für uns attraktiv, um in der Fristigkeit entsprechende Zahlungsverpflichtungen in der Versicherung zu decken“, erklärt Meag-Geschäftsführer Holger ­Kerzel. „Außerdem unterstützen wir mit unserem ­Engagement die nachhaltige Landwirtschaft in den USA und tragen dort zur Förderung von Familienbetrieben und zur Erhöhung der Artenvielfalt bei.“ In den USA erworben wurde darüber hinaus für einen mittleren dreistelligen US-Dollar-Millionen-Betrag ein Kiefernwald mit einer Gesamtfläche 60.000 Hektar, was der Größe Ibizas entspricht, und ein 2.200 Hektar großer Forst in Neuseeland.

Info: www.meag.com

twitterlinkedInXING
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren