Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Artikel Filter

Erweiterte Suche

Aktuelle Ausgabe

2/2020 | Nachrichten & Köpfe
twitterlinkedInXING

LGT Group: Gruppenstruktur wird aufgelöst

Bei der Vermögensverwaltungsgesellschaft des Fürstenhauses Liechtenstein kommt es zu einem Umbau. Die organisatorisch innerhalb der LGT Group angesiedelten drei bisherigen Geschäftsbereiche LGT Private Banking, LGT Capital Partners und Lightstone (Impact Investing) werden künftig direkt von der Stiftung Fürst Liechtenstein gehalten. Die bestehende Gruppenstruktur wird aufgelöst. Die LGT verwaltete per Ende 2019 rund 215 Milliarden Euro an Vermögen und beschäftigte über 3.600 Mitarbeiter. Die neuen Organisations- und Führungsstrukturen treten per Januar 2021 in Kraft, während die Umsetzung der rechtlichen Strukturen im Lauf des Jahres 2021 erwartet wird.

LGT Private Banking, LGT Capital Partners und Lightstone sind in verschiedenen Märkten und Wettbewerbsfeldern aktiv, verfolgen schon heute eigenständige strategische Ziele und sind mit zunehmend unterschiedlichen Herausforderungen und Opportunitäten konfrontiert, während die Skalen- und Synergievorteile der Gruppenzugehörigkeit an Bedeutung abnehmen, nennt die LGT die Gründe für die Aufteilung.

INFO: www.lgt.com

twitterlinkedInXING
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren