Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
4/2020 | Nachrichten & Köpfe
twitterlinkedInXING

Invesco: Factor Investing immer beliebter

Invescos jüngst veröffentlichte Global-Factor-Investing-Studie, bei der Investoren mit ­Assets von mehr als 25 Billionen US-Dollar interviewt wurden, hat ergeben, dass 97 Prozent der ­befragten Faktoranleger ihre Faktorallokationen in den nächsten zwölf Monaten stabil halten oder ausbauen wollen. Zwei Drittel der Investoren erklärten, dass ihre Faktorallokationen ihre Performanceerwartungen in den zwölf Monaten vor der Befragung erfüllt oder übertroffen haben. „Trotz des außergewöhnlichen Umfelds und der niedrigeren Renditen einiger Faktoren in den letzten beiden Jahren haben sich Faktorstrategien wie erwartet entwickelt, und die Einstellungen gegenüber dem Factor Investing sind weiterhin sehr positiv“, berichtet Georg Elsässer, Senior Portfolio Manager Quantitative Strategies bei Invesco.

Ein Grund für die höheren Faktorallokationen im Vergleich zum Vorjahr sind die zunehmend breiten Anwendungsbereiche für Faktoransätze, zum Beispiel in zusätzlichen Anlageklassen wie Anleihen. So nutzen mittlerweile so viele Investoren wie noch nie Faktorstrategien in ihrer Anleihenallokation. Immerhin 40 Prozent geben an, Faktoransätze für Zinsanlagen zu nutzen; mehr als ein Drittel zieht dies aktiv in Betracht. Nur 17 Prozent der institutionellen Investoren sagen, dass dies für sie aktuell kein Thema ist. Im Vergleich zu einer Umfrage von 2018 ist der Anteil der Befragten, die der Ansicht sind, dass sich Factor Investing auch für Zinsanlagen eignet, von 59 auf 95 Prozent gestiegen. Damit hat sich nach Ansicht der Stu­dienautoren diese Überzeugung fast komplett durchgesetzt.     

Info: www.invesco.com

twitterlinkedInXING
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren