Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Artikel Filter

Erweiterte Suche

2/2021 | Nachrichten & Köpfe
twitterlinkedInXING

DWS, Union Investment, Lombard Odier IM: Viele Wege führen zum Klimaziel

Investoren stehen nicht nur bei Renten-, sondern auch bei ­Aktien einige neue unterschiedliche Nachhaltigkeitsstrategien zur Verfügung. So kombiniert die DWS ESG und künstliche Intelligenz im neuen DWS Concept ESG Arabesque AI Global Equity, der auf die drei Megatrends Niedrigzinsen, Nachhaltigkeit und Digitalisierung setzt. Der Total-Return-Fonds investiert in 60 bis 70 Aktien aus dem MSCI-Welt-Universum und ist das erste gemeinsame Produkt von DWS und Arabesque AI, ­einem britischen Unternehmen, das sich auf künstliche Intelligenz spezialisiert hat und mit dem die DWS 2020 eine strategische Partnerschaft einging. „Mit dem Produkt kombinieren wir in einem aktiv gemanagten Investmentfonds die Vorteile der künstlichen Intelligenz mit der Expertise unserer Investment Manager. Durch die Verbindung der einzigartigen Stärken beider Partner können wir die exponentiell wachsende Menge an Daten durch innovative Technologien besser analysieren und so neue Erkenntnisse ableiten“, sagt Manfred Bauer, Leiter der Product Division bei der DWS.

Infrastruktur geht auch nachhaltig

Anleger, die nachhaltig das Zukunftsthema „Infrastruktur“ abbilden und eine angemessene Ausschüttung erzielen wollen, könnten den institutionellen Publikumsfonds UniInsti­tutional Aktien Infrastruktur Nachhaltig inter­essant finden. Fondsmanager Vinay Sharma investiert nach Einsatz eines Nachhaltigkeitsfilters in 50 bis 70 börsennotierte Unternehmen aus den Bereichen Kommunikation, Energie, Versorgung und Entsorgung, Transport, digitale Infrastruktur, Immobilien und Gesundheit: „Wir investieren in Unternehmen mit überdurchschnittlich stabilen Geschäfts­modellen, weniger schwankungsanfälligen Ergebnissen und verlässlichen Dividenden. Dies sollte zu einer geringeren Volatilität des Fonds beitragen“, sagt Sharma.

Niedriger Tracking Error

Lombard Odier IM lancierte die zwei Low-Tracking-Error-Aktienstrategien TargetNetZero Global Equity und TargetNetZero European Equities. Diese ten­dieren innerhalb der MSCI World und MSCI Europe Indizes zu ­Unternehmen in klimarelevanten Sektoren, die sich durch eine schnelle Dekarbonisierung an die Vorgaben des Pariser Abkommens anpassen. Diese Firmen, die oft in Sektoren mit hohen Emissionen tätig sind, werden von Investoren häufig als Nachzügler missverstanden, da sie nur den aktuellen Fußabdruck eines Unternehmens berücksichtigen und nicht den Weg, auf dem es sich befindet, und die Ziele, die sich ein Unternehmen möglicherweise gesetzt hat. „Wir haben einen vierstufigen Dekarbonisierungsprozess entwickelt, der eine vorausschauende, nuancierte Perspektive auf den Klimawandel bietet und das Rückgrat unseres neuen Angebots an TargetNetZero-Strategien bildet“, ergänzt Hubert Keller, Managing Partner bei Lombard Odier.     

Info: www.dws.de

twitterlinkedInXING
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren