Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller Investor sucht Manager für Best-of-Two-Strategie

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend eine Best-of-Two-Strategie im Bereich Renten und Aktien. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige

INSTITUTIONAL MONEY KONGRESS 2019


Vorträge der Starreferenten


CFA Society German Für den Besuch der Vorträge der Starreferenten erhalten Sie CFA Continued Education Points. ...mehr

Gordon Brown

Gordon Brown

Der ehemalige britische Schatzkanzler und Premierminister, Gordon Brown, reagierte während seiner Amtszeit als Premier bei Ausbruch der Finanzkrise rasch und entschlossen und stabilisierte das Finanzsystem über ein milliardenschweres Bankenrettungspaket. Derzeit warnt Brown, der in der Regierung von Tony Blair der am längsten amtierende Schatzkanzler Großbritanniens seit dem frühen 19. Jahrhundert war, vor Spaltung und Protektionismus, die im Fall einer internationalen Krise eine gemeinsame Bewältigung unmöglich machen würden.

Vortrag: 26. Februar 2019

Großer Saal: 9:40 - 10:30

Europa, Brexit und die Zukunft der globalen Wirtschaft

Welche Rolle werden Großbritannien und die EU, getrennt oder vereint, im weltwirtschaftlichen Gefüge des 21. Jahrhunderts spielen? Der Versuch einer Prognose.

Mehr Info

Isabel Schnabel

Isabel Schnabel

Die Ökonomin Isabel Schnabel zählt zu Deutschlands führenden Wirtschaftsforschern und wurde jüngst vom Verein für Socialpolitik, der größten deutschsprachigen Ökonomenvereinigung, mit dem Gustav-Stolper-Preis ausgezeichnet. Schnabel ist dafür bekannt, dass sie mögliche wirtschaftliche Probleme offen anspricht. Bitcoin? „Erinnert an die großen Blasen der Wirtschaftsgeschichte.“ Lira-Krise? Es seien „Ansteckungseffekte auf andere Schwellenländer sichtbar“.

Vortrag: 26. Februar 2019

Großer Saal: 17:45 - 18:35

Ein Reformvorschlag für Europa

Die Schwachstellen der Europäischen Währungsunion stellen immer noch eine Bedrohung dar. Mit welchen Maßnahmen könnte man das Problem langfristig lösen?

Mehr Info

Paul Romer

Paul Romer

Der US-Ökonom und Unternehmer Paul Romer lehrt seit 2010 als Professor für Ökonomik an der renommierten Stern School of Business in New York. Anfang Dezember dieses Jahres wird er gemeinsam mit seinem Wissenschaftskollegen William Nordhaus den diesjährigen Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften erhalten. Sein Spezialgebiet ist die Erforschung der interaktiven Beziehungen zwischen technologischem Fortschritt und Wirtschaftswachstum. Romer gilt als scharfer Kritiker, der sich auch mit Mahnungen an die eigene Zunft nicht zurückhält.

Vortrag: 27. Februar 2019

Großer Saal: 9:25 - 10:15

Wirtschaftswachstum in einer Welt sinkender Rendite

Welche Regeln müssen Gesellschaften aufstellen, um den technologischen Fortschritt optimal umzusetzen?

Mehr Info

Jeremy Rifkin

Jeremy Rifkin

Der Ökonom und Soziologe Jeremy Rifkin ist Gründer der "Foundation on Economic Trends" und gilt als einer der renommiertesten Vordenker unserer Zeit in Bezug auf die Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft. Rifkin berät diverse Regierungen sowie die EU-Kommission. Er gilt als Theoretiker der sogenannten Zugangsgesellschaft, einem Gesellschaftsmodell des kulturellen Wandels, ausgelöst durch das Internet. Mit seinen Positionen stößt er nicht selten auf harsche Kritik, gerade unter den Verfechtern neoliberaler Wirtschaftskonzepte.

Vortrag: 27. Februar 2019

Großer Saal: 15:25 - 16:15

Die dritte industrielle Revolution und deren Auswirkungen

Netzwerke statt Märkte, Zugang statt Besitz, Nutzer statt ­Käufer: Wie sich Wirtschaft und Gesellschaft in Zukunft ­verändern werden und was das für Investoren bedeutet.

Mehr Info

Martin Feldstein

Martin Feldstein

Der frühere Präsidentenberater und Vorsitzender des Council of Economic Advisers, Martin Stuart Feldstein, zählt zu den renommiertesten Ökonomen der USA. Er ist gegenwärtig George F. Baker Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Harvard University sowie Vorsitzender des National Bureau of Economic Research (NBER).

Vortrag: 27. Februar 2019

Großer Saal: 16:30 - 17:20

Die drei Säulen der Macht: Währung, Handel und Steuerregime

Wie eine entschlossene Währungspolitik, klug geführte ­Handelskonflikte und ein stimulierendes Steuerregime zum Reichtum einer Nation beitragen können.

Mehr Info
 Schliessen