Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

INSTITUTIONAL MONEY KONGRESS 2021


Vorträge der Starreferenten


CFA Society German Für den Besuch der Vorträge der Starreferenten erhalten Sie CFA Continued Education Points.

Gerhard Schröder

Gerhard Schröder

Gerhard Schröder war von 1990 bis 1998 Ministerpräsident von
Niedersachsen und von 1998 bis 2005 der siebente Bundeskanzler Deutschlands. Seit seinem Abgang aus der Politik bekleidet der gelernte Jurist Führungsfunktionen in der Energiebranche. Egal, ob als Aufsichtsrat diverser Unternehmen oder als Berater: Der Schöpfer der „Agenda 2010“ unterhält zahlreiche Kontakte in die Wirtschaftswelt. Zudem nutzt er seinen Bekanntheitsgrad für eine Reihe von Organisationen, die dem guten Zweck dienen – beispielsweise als Schirmherr der Initiative für ALS-kranke Menschen oder für den Verein "Gesicht Zeigen!" im Kampf gegen Rechtsextremismus.

Vortrag: 26. Mai 2021

Plenum: 9:40 - 10:30

Zerrieben? Wie Europa zwischen Russland, China und den USA bestehen kann

Europa und Deutschland müssen sich in einem geopolitisch aufgeladenen Umfeld behaupten und ihre Ressourcen sichern – seien es intellektuelle oder physische.

Mehr Info

Stephanie Kelton

Stephanie Kelton

Stephanie Kelton gilt als eine der wichtigsten und prominentesten Verfechterinnen der Modern Monetary Theory. Die US-Ökonomin, wird von „Politico“ zu den 50 einflussreichsten Persönlichkeiten der USA gezählt. Politisch aktiv wurde sie unter anderem für Bernie Sanders im Rahmen der demokratischen Primaries zur US-Präsidentenwahl von 2016. Damit verschaffte Kelton der von Ihr vertretenen Modern Monetary Theory (MMT) weltweite Resonanz. Zu den Thesen der MMT gehört die Auffassung, wonach Budget-Defizite kein Problem darstellen, so lange die Inflation in Schach gehalten wird. Der so entstehende finanzielle Spielraum soll für staatlich garantierte Jobs und somit Vollbeschäftigung genützt werden.

Vortrag: 27. Mai 2021

Plenum: 15:25 - 16:15

Die neue Geldpolitik und ihre – nahezu – grenzenlose Freiheit

Kelton hält die These von der positiven Wirkung eines ausgeglichenen Budgets und der Macht der Zinspolitik für einen Irrglauben und spricht sich für eine couragierte Budgetpolitik aus. Ob dieser Ansatz auch für die Eurozone funktioniert,steht aber auf einem anderen Blatt.

Mehr Info
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren