Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
10 Jahre Institutional Money Kongress Institutional Money Kongress 2017

21. und 22. Februar 2017
Congress Center, Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1

Die neue Normalisierung

Ad

Seit 2009 haben die Zentralbanken ihre Bilanzen auf beispiellose Art aufgebläht. Angesichts des weltweit verbesserten Wirtschaftsumfelds hat die Notwendigkeit einer „Normalisierung“ – Anhebung der Zinsen und Reduzierung der Bilanzen – zu einer vierten Welle des Tapering geführt.

Anzeige
Advertisement

INSTITUTIONAL MONEY KONGRESS 2017


Kongress News


| Kongress-News
twitterlinkedInXING

Was meint Jean-Claude Trichet mit „konzeptioneller Konvergenz“?

Der ehemalige Präsident der EZB, Jean-Claude Trichet, erläutert im Exklusiv-Interview den von ihm geprägten Begriff der „konzeptionellen Konvergenz“ im Hinblick auf die Politik der Notenbanken. Dabei warnt er vor einer möglichen globalen Krise, die 2008 in den Schatten stellen würde.

trichet-jean-claude-im-kongress-frankfurt.jpg
Jean-Claude Trichet sprach in einem Video-Interview am 10. Institutional Money Kongress über die damalige Finanzkrise und erläuterte, ob und wie sich diese wiederholen könnte.
 

Der „Retter der Eurozone“, Jean-Claude Trichet, stand unmittelbar nach seiner Keynote Speech am 10. Institutional Money Kongress Hans Heuser für ein Exklusivinterview zur Verfügung.

In dem Gespräch erklärte er, warum die damalige Finanzkrise vorwiegend für die entwickelten Wirtschaftsnationen ein ernsthaftes Problem war und warum die Schwellenländer vergleichsweise glimpflich davon gekommen sind. Seine Prognose: Falls die Krise erneut aufflammen sollte, würden auch Emerging Markets wesentlich schwerer getroffen, wodruch die Krise auf eine globale Ebene gehoben würde.

Trichet gab auch seine Einschätzung darüber ab, welche Folgewirkungen eine Deregulierung in den USA, Stichwort Abschaffung des Dodd-Franck-Act, haben könnte. Er erläuterte zudem, was er unter dem von ihm geprägten Begriff der „konzeptionellen Konvergenz“ versteht.

Neugierig geworden? Die Antwort darauf ist nur einen Mausklick in einem kurzen, aber exklusiven Video-Interview entfernt. (hh/aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen