Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Institutional Money Kongress 2021 Save the Date!

24. und 25. März 2021
RheinMain Congress Center
Wiesbaden

| Produkte
twitterlinkedInXING

Pictets erster Immobilienfonds trifft Investorengeschmack

Pictet Alternative Advisors SA (PAA), die Gesellschaft der Pictet-Gruppe für alternative Anlagen, hat ihren ersten Fonds für direkte Immobilieninvestments, den Elevation I, geschlossen. Das Zielvolumen wurde dabei deutlich übertroffen.

Zsolt Kohalmi, Global Head of Real Estate und Co-CEO von Pictet Alternative Advisors (PAA)
Zsolt Kohalmi, Pictet Alternative Advisors
© Pictet

Der neue Immobilienfonds Elevation I von Pictet hat offenbar bei Anlegern großen Zuspruch gefunden. Das von Pictet Alternative Advisors lancierte Gefäß war gemessen am Volumen überzeichnet und wurde bei der Obergrenze von 700 Millionen Euro geschlossen. Ursprüngliches Volumina-Ziel waren 400 Millionen Euro. Die Anlegerbasis besteht zu etwa zwei Dritteln aus wohlhabenden Privatkunden und zu einem Drittel aus institutionellen Investoren, darunter Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen aus Europa und Asien. Darüber berichtet Pictet per Aussendung.

„Wir wissen die starke Unterstützung durch unsere institutionellen und privaten Investoren zu schätzen. Der technologische Wandel, neue Ziele im Bereich Nachhaltigkeit und die ‚Hotelisierung‘ der Immobilienbranche verändern das Investieren in Immobilien grundlegend. Diese Trends werden aktiven Managern wie uns in den kommenden Jahren Gelegenheiten bieten, Mehrwert zu generieren“, erklärt Zsolt Kohalmi, Global Head of Real Estate und Co-CEO von Pictet Alternative Advisors. „Wir sind von der wachsenden Bedeutung von Private Assets bei Pictet fest überzeugt. In den kommenden Jahren werden wir unsere Anlagetätigkeiten in diesem Bereich erheblich ausbauen.“

Elevation I wird von einem 14-köpfigen Team unter der Leitung von Zsolt Kohalmi verwaltet, der vor seiner Tätigkeit bei Pictet bei Starwood Capital für Immobilienkäufe in Europa verantwortlich zeichnete. Er kann auf über 20 Jahre Erfahrung und Transaktionen mit einem Gesamtwert von rund 20 Milliarden US-Dollar zurückblicken.

Der Fonds wird von einem Team von sechs erfahrenen marktverantwortlichen Immobilieninvestmentexperten mit lokalen Büros in Großbritannien, Deutschland, Schweden, Spanien, Luxemburg und der Schweiz beraten.

Über die Anlagestrategie
Der Fonds Elevation I verfolgt eine Value-add-Strategie und hat bereits den Kauf dreier „Last mile“-Logistikzentren im Großraum London sowie eines erstklassigen gemischt genutzten Gebäudes in Madrid abgeschlossen. Das Hauptaugenmerk des Fonds liegt auf den wichtigsten Gateway-Städten in Deutschland, Spanien, Großbritannien und den skandinavischen Ländern. Ein Ziel ist es, die Nachhaltigkeit der erworbenen Immobilien durch den Einsatz von Proptech-Lösungen zu verbessern.  Der Begriff Proptech bzw. Property Technology steht laut Pictet für die Einführung oder die Optimierung von Abläufen, Prozessen oder gesamten Geschäftsideen in der Immobilienbranche unter Anwendung neuster Informations- und Kommunikationstechnologie.

In Madrid erwarb der Elevation-I-Fonds ein gemischt genutztes Gebäude am Prachtboulevard Paseo de la Castellana mit dem Ziel, den ökologischen Fußabdruck des Gebäudes zu verbessern und es anschließend neu zu vermieten.

Die drei im Großraum London erworbenen „last-mile“-Logistikzentren sind Teil einer Strategie zum Aufbau eines Portfolios ähnlicher Zentren in ganz London.

Guter Zugang zu Objekten
„Einer unserer Wettbewerbsvorteile ist, dass wir dank des weitläufigen Netzwerks von Pictet und unserer eigenen Kapazitäten interessante Opportunitäten identifizieren können, die für klassische Investoren normalerweise nur schwer zugänglich sind“, fügt Simon Geldmann, Leiter Real Estate Deutschland, Pictet Alternative Advisors hinzu. „Deutschland ist einer unserer Kernmärkte, wo wir mit starken lokalen Partnern in verschiedenen Immobilienklassen Werte identifizieren und heben wollen." (aa)

 


Pictet Asset Management ist einer der vielen, namhaften Sponsoren des 13. Institutional Money Kongresses (25. bis 26. März 2020 im Wiesbadener Congress Center). Gertjan van der Geer, Senior Investment Manager bei Pictet Asset Management wird in einem Workshop, als auch in einem Gruppengespräch darlegen, wie ein thematisch strukturiertes Portfolio als Wachstumsmaschine in der Allokation globaler Aktien dienen kann. Interessiert? Nähere Informationen sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie nachfolgend.

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren