Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Institutional Money Kongress 2019 Hier anmelden!

26. und 27. Februar 2019
Congress Center, Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1

Halten Sie Ihr Portfolio auf Kurs.

Ad

Bond Compass Q1 2019. Navigieren Sie durch den Rentenmarkt. Jetzt lesen:
Nur für professionelle Anleger. Eine Anlage ist mit Risiken verbunden, darunter fällt das Risiko des Kapitalverlustes. SSGA GmbH. Authorised and regulated by the Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”). Register of Commerce Munich HRB 121381. www.ssga.com 2396502.1.1.EMEA.INST

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

LBBW macht flexible Rohstoffstrategie Institutionellen zugänglicher

Die LBBW Asset Management hat für den Rohstofffonds LBBW RS Flex nun auch eine I-Tranche für institutionelle Investoren aufgelegt und reagiert auf die zunehmende Nachfrage professioneller Marktteilnehmer.

agrarrohstoffe.jpg
© Fotolia

Institutionelle Investoren, die zwar von der Entwicklung an den Rohstoffmärkten partizipieren wollen, aber trotzdem auf ein robustes und nachvollziehbares Risikomanagement Wert legen, könnten die neu aufgelegte I-Tranche des LBBW RS Flex interessant finden: Flexibel auf die wechselnden Preiszyklen im Rohstoffsektor reagieren, das ist die Strategie des im August 2016 aufgelegten Fonds LBBW RS Flex. Die Strategie brachte im Kalenderjahr 2017 Investoren eine Rendite von 7,1 Prozent.

Trendwechsel erkennen und rechtzeitig umschichten
Das Ziel des Fondskonzepts ist, Trendwechsel an den Rohstoffmärkten frühzeitig zu erkennen und die Marktrisiken entsprechend anzupassen. „Immer wieder werden Investoren von Trendwechseln an den Rohstoffmärkten überrascht – oft mit negativen Folgen“, berichtet Daniel Rauch, Fondsmanager des LBBW RS Flex. „Das können entgangene Gewinne sein, falls der Einstieg bei einem sich abzeichnenden Aufwärtstrend zu spät oder gar nicht erfolgte. Oder Verluste, wenn Positionen auch dann noch gehalten werden, wenn der Markt schon wieder nach unten gedreht hat“, erklärt Rauch. Wechselnde Preiszyklen an den Rohstoffmärkten seien zwar nichts Ungewöhnliches. Investoren falle es jedoch mitunter schwer, die Trendwechsel zu erkennen und schnell zu reagieren. Dies war die Ausgangslage der LBBW Asset Management für die Entwicklung des Fondskonzepts LBBW RS Flex.

Lösung für das Timing-Problem
Trendindikatoren liefern dem Rohstoffteam der LBBW AM dabei Hinweise, um Trendwechsel zeitnah und zuverlässig zu identifizieren. „In der historischen Analyse erkennt man sehr schön, dass jeder Auf- oder Abwärtstrend mit dem Schneiden von gleitenden Durchschnittslinien einhergeht“, erläutert Rauch. Bei der Reaktion auf die sich ändernden Situationen am Rohstoffmarkt unterscheidet die Strategie zwischen drei Investitionszuständen: In freundlichen Marktphasen ist der LBBW RS Flex so positioniert wie der bewährte Fonds LBBW Rohstoffe 1 und partizipiert an den Chancen des Rohstoffmarktes. Dabei zielt die Strategie des LBBW Rohstoffe 1 darauf ab, Rollverluste zu vermeiden beziehungsweise Zusatzerträge zu generieren, die beim Wechsel von einem Rohstoff-Terminkontrakt in den nächsten entstehen können. Hintergrund ist, dass Anlagen in Rohstoffe wie Öl, Gas, Kupfer oder Aluminium in der Regel über börsengehandelte Terminkontrakte, sogenannte Futures, getätigt werden. Zur Vermeidung von Rollverlusten und Generierung von Rollgewinnen wird in die zehn Rohstoffe investiert, die die attraktivsten Terminmarktkurven aufweisen.

Da diese freundlichen Marktphasen zwar wünschenswert sind, aber nicht immer gegeben sein können, wird im LBBW RS Flex in schwachen Marktphasen eine teilweise Absicherung des Marktrisikos vorgenommen. Verstärkt sich der Trend der fallenden Rohstoffpreise zusätzlich, werden – in einer dritten Phase - alle Positionen glattgestellt. Die Preisentwicklung des Fonds ist dann nicht mehr an Rohstoffmarkt gekoppelt und das Marktrisiko der Rohstoffe ist somit komplett ausgeschaltet. Erst wenn die Trendindikatoren wieder eine Aufschwungsphase signalisieren, wird das Rohstoffe-Exposure wieder aufgebaut.

„Der LBBW RS Flex bietet Investoren auf diese Weise die Möglichkeit, temporäre Rückschlagsrisiken zu minimieren und in schwachen Marktphasen die Rohstoffrisiken zu eliminieren“, sagt Rauch. Er hält den Zeitpunkt für einen generellen Einstieg in Rohstoffe nach wie vor für günstig. Denn die Rohstoffpreise befänden sich immer noch auf einem vergleichbar niedrigen Niveau. „Nach der Durststrecke der Jahre 2008 bis 2015 scheint der Rohstoffmarkt in den vergangenen Jahren einen tragfähigen Boden gefunden zu haben, wobei wir von den alten Höchstständen noch ein gutes Stück entfernt sind.“

Die wichtigsten Eckpunkte der Tranchen „I“ und „R“:
LBBW RS Flex I
ISIN: DE000A2DU032
Verwaltungsvergütung: 0,80 % p. a.
Ausgabeaufschlag: 0,00 %
Aufgelegt am: 2. Januar 2018
Ertragsverwendung: Ausschüttung
Fondswährung: EUR
Verwahrstelle: Landesbank Baden-Württemberg
KVG: LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbH

LBBW RS Flex R
ISIN: DE000A14XPW0
Verwaltungsvergütung: 1,35 % p. a.
Ausgabeaufschlag: 3,50 %
Aufgelegt am: 1. August 2016
Ertragsverwendung: Ausschüttung
Fondswährung: EUR
Verwahrstelle: Landesbank Baden-Württemberg
KVG: LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbH


Treffen Sie die Professionals der LBBW Asset Management am 11. Institutional Money Kongress Ende Februar 2018 entweder in der Lounge, beim Workshop oder beim Gruppengespräch oder im Rahmen eines exklusiven One-to-Ones. Der Workshop thematisiert ein derzeit besonders spannendes Thema:

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen