Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Institutional Money Kongress 2021 Save the Date!

24. und 25. März 2021
RheinMain Congress Center
Wiesbaden

| Produkte
twitterlinkedInXING

Invesco kommt bei Gold-ETC Anlegern entgegen

Das Fondshaus aus Atlanta reduziert bei seinem milliardenschweren Gold-Exchange-Traded-Commodity (ETC) die Gebühren. Anleger wird es freuen, denn dadurch erhöht sich die Rendite.

Mellor, Head of EMEA ETF Commodity Product Management bei Invesco
Chris Mellor, Head of EMEA ETF Commodity Product Management bei Invesco
© Invesco

Invesco reduziert die jährliche Gebühr für den Physical Gold ETC, einen der größten in Europa notierten ETPs (Exchange-Traded Products) des Unternehmens mit einem Anlagevolumen von 7,6 Milliarden US-Dollar. Mit einer festen jährlichen Gebühr von 0,19 Prozent und engen Geld-Brief-Spannen von gewöhnlich rund zwei Basispunkten bietet der ETC laut Invesco Investoren sehr günstigste Gesamtkosten unter allen vergleichbaren Produkten in Europa. Damit ist das Produkt mit dem Amundi-Gold-ETC vergleichbar, der 2019 an den deutschen Markt gebracht wurde (Institutional Money berichtet).

„Investoren setzen auf Gold, um potenzielle Volatilitätsphasen an den Aktienmärkten abzufedern und sich gegen eine globale Konjunkturabkühlung und geopolitische Risiken abzusichern. In einem von niedrigen oder sogar negativen Zinsen gekennzeichneten Umfeld ist Gold nochmals attraktiver", erklärt Chris Mellor, Head of EMEA ETF Commodity Product Management bei Invesco. „Unser physisch besicherter Gold-ETC bietet Investoren seit zehn Jahren ein einfaches und effizientes Instrument für eine Anlage in Gold – künftig zu noch günstigeren Kosten.“

Das Produkt zielt darauf ab, die Wertentwicklung des Goldpreises abzüglich der jährlichen Gebühr nachzubilden. Investments werden für den Kauf von Goldbarren verwendet, die in Einzelverwahrung gehalten und sicher im Tresor der J.P. Morgan Chase Bank in London verwahrt werden.

Eine Anlage in einen Gold-ETC sei laut Invesco deutlich kosteneffizienter und praktikabler als das Kaufen und Halten von physischem Gold, da Aufwand und Kosten für den Transport, die Lagerung und die Versicherung des Edelmetalls entfallen.

Gestiegene Nachfrage nach Gold
Die Zentralbanken waren das zehnte Jahr in Folge Nettokäufer von Gold und das von Investoren in Gold-ETPs gehaltene Anlagevermögen erreichte Ende 2019 ein neues Allzeithoch. Wie Daten des World Gold Council zeigen, flossen letztes Jahr weltweit 19,3 Milliarden US-Dollar in Gold-ETPs (was einer Goldmenge von mehr als 400 Tonnen entspricht), davon 8,8 Milliarden US-Dollar in Produkte mit Listing an einer europäischen Börse. (aa)


Invesco ist einer der Sponsoren des 13. Institutional Money Kongresses (25. bis 26. März 2020 im Wiesbadener Congress  Center) und hält zum Thema "Faktor Nachhaltigkeit" einen Workshop. Nähere Informationen sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie nachfolgend.

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren