Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Institutional Money Kongress 2019

26. und 27. Februar 2019
Congress Center, Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1

| Märkte
twitterlinkedInXING

Drittgrößter Rentenmarkt der Welt gewinnt an Attraktivität

Chinas On-Shore-Rentenmarkt öffnet sich peu a peu westlichen Investoren. Das hat nicht nur Auswirkungen auf das bereits westlichen Geldern offenstehende Dim-Sum-Segment, erklärt Gerwin Bell von PGIM Fixed Income, der am 12. Institutional Money Kongress einen Workshop zu diesem Thema hält.

Gerwin Bell, Lead Economist des Asia Global Macroeconomics Research Teams bei PGIM Fixed Income
Gerwin Bell, Lead Economist des Asia Global Macroeconomics Research Teams bei PGIM Fixed Income, hält am 12. Institutional Money Kongress einen Workshop über die Öffnung des chinesischen Anleihemarkts.

Investoren steht bald ein neues Rentensegment zur Verfügung: der chinesische On-Shore-Rentenmarkt. Denn China öffnet seinen Anleihen-Festlandmarkt gegenüber westlichen Anlegern. Welche Hindernisse bis zur vollständigen Öffnung dieses Segments zu überwinden sind und wie sich das auf andere Schwellenländermärkte auswirkt, erklärt Gerwin Bell, Lead Economist des Asia Global Macroeconomics Research Teams bei PGIM Fixed Income, in einer aktuellen Anlayse.


Veranstaltungshinweis: 
PGIM Fixed Income hält am 12. Institutional Money Kongress, der von 26. bis 27. Februar 2019 im Frankfurter Congress Center stattfindet, einen Workshop darüber, in wie weit sich die Chinas Marktöffnung auf den gloaben Rentenmarkt auswirkt. Mehr Informationen dazu nachfolgend. Eine Kongress-Anmeldung ist nur noch bis 21. Februar 2019  HIER möglich

Chinas Anleihemarkt gewinnt an Attraktivität
In den vergangenen Jahren ist der chinesische Festland-Anleihemarkt zum weltweit drittgrößten geworden. „Der chinesische Onshore-Anleihemarkt ist auf ein Volumen von derzeit 12,5 Billionen US-Dollar angewachsen und ist Sinnbild dafür, dass dieser für ausländische Investoren zunehmend interessanter wird“, erklärt Bell. Zur Erinnerung: Sowohl der Off- als auch der Onshore-Anleihemarkt basieren auf dem Renminbi, allerdings bezieht sich der Begriff Offshore-Renminbi (CHN) lediglich auf Geld, das außerhalb des chinesischen Festlandes liegt, frei verfügbar und handelbar ist.

Bedächtige Vorgehensweise
Die chinesischen Behörden dürften darauf achten, dass das Lockern der Regulierungen für ausländische Beteiligungen am Onshore-Anleihemarkt sehr graduell voranschreitet, um einen plötzlichen Stillstand auf der Offshore-Seite zu vermeiden. Dies betrifft langfristig orientierte Investoren weniger. Es schränkt allerdings die Möglichkeiten ein, den chinesischen Rentenmarkt für kurzfristige, spekulative Zwecke zu nutzen. Darüber hinaus wird die People’s Bank of China, die Notenbank des Reichs der Mitte, die verstärkte Kapitalkontrolle zur Wahrung der geldpolitischen Autonomie nutzen.

China will für Investoren attraktiver werden
Fiskalische Anreize seien nach Meinung Bells eines der wichtigsten makroökonomischen Instrumente der chinesischen Behörden, um negativen Entwicklungen entgegenzuwirken, die durch den Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten ausgelöst wurden.

Daher gibt es bereits eine deutliche Zunahme an Emissionen von Kommunalanleihen. Um diese für Investoren attraktiver zu gestalten, wurden den Banken zudem regulatorische Entlastungen gewährt. Darüber hinaus verbessert China seine Standards bei der Abwicklung von Konkursen.

Dim-Sum-Bond-Markt verliert an Bedeutung
Die rege Entwicklung des chinesischen Onshore-Anleihemarktes dürfte sich Bells Ansicht nach auch auf das breitere Emerging-Market-Debt-Universum auswirken. Dort werden andere Länder wie beispielsweise Kolumbien, etwas an Indexgewichtung verlieren. Aber auch chinesische Handelsplätze verlieren an Bedeutung. Durch ein Abnehmen der Liquidität am chinesischen Offshore-Anleihemarkt könnte diesen perspektivisch obsolet machen könnte. „Wir gehen dennoch davon aus, dass Investoren zunächst die weitere Entwicklung und Stimmung am chinesischen Onshore-Anleihenmarkt aufmerksam verfolgen, und erst nach und nach ihre Exposure erhöhen. Hintergrund ist, dass Investoren im Bereich Global Fixed Income bei ihren Investitionsentscheidungen tendenziell konservativ und bedacht agieren“, erklärt Bell abschließend. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen