Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Institutional Money Kongress 2021 Save the Date!

26. und 27. Mai 2021
RheinMain Congress Center
Wiesbaden

| Produkte
twitterlinkedInXING

BlackRock lanciert ESG-Fonds mit „speziellerem“ Ansatz

BlackRock hat den BlackRock Global Unconstrained Equity Fund aufgelegt, der sich an langfristig orientierte Investoren richtet, die auf der Suche nach aktiv erzielten Renditen sind, die aus starken Überzeugungen der Portfoliomanager resultieren .

esg.jpg
Gute Anlageideen benötigen Zeit zum Reifen.
 
© thithawat / stock.adobe.com

Institutionellen Investoren steht ab sofort der BlackRock Global Unconstrained Equity Fund zur Verfügung. Dieser richtet sich an Investoren auf der Suche nach einem Portfolio, das auf steigende Kurse herausragender globaler Unternehmen setzt und aus starken Überzeugungen der Portfoliomanager resultiert. Für das Portfoliomanagement sind Alister Hibbert und Michael Constantis verantwortlich. Diese beziehen Erkenntnisse aus BlackRocks globalem Investment-Netzwerk ein, zu dem unter anderem mehr als 160 Anlagespezialisten für fundamentale Aktien-Investments gehören.

„Ziel des Global Unconstrained Equity Fund ist es, Renditen zu maximieren, in dem er auf globale Unternehmen setzt, die in Lage sind, nachhaltige Gewinne zu erzielen. Unser langfristiger Ansatz blendet kurzfristiges Marktrauschen aus. Dadurch geben wir unseren Investments Zeit, damit sich die Renditen kumulieren können – ein wirkungsvoller Aspekt, der oft unterschätzt wird“, erklärt Alister Hibbert, Co-Portfoliomanager des Fonds.

Der Fonds umfasst ein konzentriertes Portfolio aus 20 bis 30 Aktien. Er ist langfristig ausgerichtet und wird seine Investments daher eher selten auswechseln. Die Unternehmen im Portfolio zeichnen sich typischerweise durch starke Marktpositionen aus sowie durch strukturelle Wachstumstreiber, hohe Renditen und starke Management-Teams. Im Fokus stehen Werte aus Industrieländern, speziell aus Europa und den USA.

Die beiden Portfoliomanager verfolgen einen Ansatz mit besonderen Anlagefreiheiten, das heißt das Portfoliomanagement berücksichtigt bei der Auswahl seiner Investments keinen Vergleichsindex. Zudem bezieht das Portfoliomanagement ESG-Kriterien im Zuge fallbasierter Ausschlüsse ein, und ESG-Kriterien sind Teil des Investment-Prozesses. Auf diese Weise wird der Fonds BlackRocks Verpflichtung zu einem übergreifenden Ansatz nachhaltiger Geldanlage gerecht.

Becci McKinley Rowe, Leiterin für fundamentale Aktienstrategien in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) bei BlackRock, ergänzt: „Die Ziele der Anleger haben sich nicht verändert, das Investment-Umfeld hingegen schon. Geringes Wirtschaftswachstum und technologische Disruption tragen dazu bei, dass sich die Schere zwischen ‚Gewinnern‘ und ,Verlierern‘ öffnet. Daraus ergeben sich deutliche Chancen, um langfristig Mehrerträge gegenüber dem breiten Markt zu erzielen.“ (aa)


Treffen Sie BlackRock am Institutional Money Kongress 2020 im RheinMain Congress Center Wiesbaden am 25. und 26. März 2020! 
Melden Sie sich am besten noch heute hier an!

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren