Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Institutional Money Kongress 2019 Hier anmelden!

26. und 27. Februar 2019
Congress Center, Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1

Kongress-News

Möchte ich im Alter kürzer treten oder lieber meine Rente aufbessern?

Ad

Ob Ihre Kunden im Beruf einen Gang herunterschalten oder noch einmal Gas geben wollen – wir unterstützen Sie bei Ihrer Planung. Denn der Ruhestand wird für Ihre Kunden zu einem zunehmend wichtigen Thema, da sich die Verantwortung von Regierungen und Unternehmen auf den Einzelnen verlagert. 

Anzeige
Institutional-Money Kongress 2019

Institutional Money Kongress 2019


Treffen Sie die Elite der Finanzwelt

Der maßgeschneiderte Kongress für institutionelle Investoren


Am 26. und 27. Februar ist es im Congress Center in Frankfurt zum zwölften Mal so weit: Der Institutional Money Kongress wird für zwei Tage zur wichtigsten Informationsdrehscheibe für institutionelle Inves­toren aus dem deutschsprachigen Raum. Die Kongressteilnehmer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg erwartet auch bei der 12. Auflage ein für sie maßgeschneidertes Vortragsprogramm, bei dem kein Aspekt der professionellen Kapitalanlage zu kurz kommt. Den Schwerpunkt bilden rund 90 Workshops mit herausragenden Fondslenkern, Anlagestrategen und Risiko­managern, eingerahmt von einem Programm übergeordneter Vorträge führender Experten und Vordenker.

Der ehemalige britische Premierminister Gordon Brown, die Topökonomin und „Wirtschaftsweise“ Isabel Schnabel und der Harvard-Professor Martin Stuart Feldstein, der auch Vorsitzender des National Bureau of Economic Research (NBER) ist, haben ihr Kommen bereits zugesagt. Weitere, renommierte Starreferenten werden noch verpflichtet. Neben den Vorträgen herausragender Wirtschaftsforscher erwartet die Besucher eine Vielzahl weiterer Kommunikationsformate – das Angebot reicht von Gruppengesprächen über One-to-One-Meetings mit Fondsmanagern bis hin zur Diskussionsschiene „IM Spezial“.

Institutional-Money Kongress 2019

Um dem Anspruch als exklusiver Branchenevent gerecht zu werden, ist die Kongressteilnahme ausschließlich institutionellen Investoren vorbehalten. Da es sich bei diesem Kongress um eine geschlossene Veranstaltung handelt, ist eine Teilnahme nur nach Voranmeldung möglich. Catering und durchgehender Getränkeservice sind im Eintrittspreis von 980 Euro (inkl. 40 Euro für den Galaabend) inbegriffen.

Jetzt anmelden

Top-Referenten

Gordon Brown

Ehemaliger britischer Premierminister warnt vor Spaltung

Gordon Brown

Der ehemalige britische Schatzkanzler und Premierminister, Gordon Brown, reagierte während seiner Amtszeit als Premier bei Ausbruch der Finanzkrise rasch und entschlossen und stabilisierte das Finanzsystem über ein milliardenschweres Bankenrettungspaket. Derzeit warnt Brown, der in der Regierung von Tony Blair der am längsten amtierende Schatzkanzler Großbritanniens seit dem frühen 19. Jahrhundert war, vor Spaltung und Protektionismus, die im Fall einer internationalen Krise eine gemeinsame Bewältigung unmöglich machen würden.

Isabel Schnabel

Professorin und Wirtschaftsweise, spricht regelmäßig Klartext

Isabel Schnabel

Die Ökonomin Isabel Schnabel zählt zu Deutschlands führenden Wirtschaftsforschern und wurde jüngst vom Verein für Socialpolitik, der größten deutschsprachigen Ökonomenvereinigung, mit dem Gustav-Stolper-Preis ausgezeichnet. Schnabel ist dafür bekannt, dass sie mögliche wirtschaftliche Probleme offen anspricht. Bitcoin? „Erinnert an die großen Blasen der Wirtschaftsgeschichte.“ Lira-Krise? Es seien „Ansteckungseffekte auf andere Schwellenländer sichtbar“.

Martin Stuart Feldstein

Topökonom, sieht in hohen US-Aktienkursen das größte Risiko

Martin Stuart Feldstein

Der frühere Präsidentenberater und Vorsitzender des Council of Economic Advisers, Martin Stuart Feldstein, zählt zu den renommiertesten Ökonomen der USA. Er ist gegenwärtig George F. Baker Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Harvard University sowie Vorsitzender des National Bureau of Economic Research (NBER).

EXKLUSIV: Spezial

IM Spezial

Inzwischen schon selbst zu einer Institution geworden: IM Spezial, das Informationsformat am Institutional Money Kongress, das die brennendsten Themen der institutionellen Investmentwelt behandelt. Geleitet und moderiert von Experten, werden praxisrelevante Ideen und Lösungen präsentiert. Diskutieren Sie mit Spezialisten und Kollegen!


Diese Themen werden für Sie aufbereitet:

  • Kapitalmarktunion: Werden STS-Verbriefungen den euro­päischen ABS-Markt auf Touren bringen? Erklärtes Ziel der Capital Markets Union ist es jedenfalls, den vor sich hindümpelnden Securitization-Markt in Europa zu beleben.
  • Trendthema Nachhaltigkeit: Wie radikal kann ESG umgesetzt werden? Sollen nachhaltige Anlagen für Institutionelle ein Obligatorium werden? Wie schnell wird es Europa gelingen, transparente und solide Nachhaltigkeitsbenchmarks zu entwickeln? Was bringt ein Eco-Label auf Produktebene?
  • Infrastrukturinvestments: Der Brückeneinsturz in Genua zeigt, dass Risiken über Nacht schlagend werden können. Regulatorische und politische Änderungen sind weitere relevante Aspekte.
  • EMD-Lokalwährungsanleihen – wie geht es weiter? 2018 war über weite Strecken mit Schwellenländeranleihen, speziell in Lokalwährung, kein Blumentopf zu gewinnen. Ist die Zeit für ein Comeback reif?
  • Gewerbeimmobilien: Geht der Boom weiter? Die Renditen sinken in diesem Bereich ebenso, wie in allen anderen Immobiliensegmenten. Soll man trotzdem dabei bleiben oder den Exit suchen?
  • Staatsanleihen sind auch nicht mehr, was sie einmal ­waren! Kann man sie noch mit gutem Gewissen kaufen?
  • Brexit: Zerstört der Auszug der Briten das Gleichgewicht in Europa? Wie wird die Finanzindustrie ohne die Metropole London damit in der Praxis zurechtkommen?

Hochwertiges Informationsangebot

Neben den übergeordneten Vorträgen internationaler Finanzexperten zählen die rund 90 Workshops mit Spitzenmanagern bekannter Asset-Management-Gesellschaften zu den Highlights des Programms. Ein beliebtes Informationsangebot sind die moderierten Gruppengespräche: Ein unabhängiger Investmentexperte befragt im kleinen Rahmen einen Fondsmanager. Der Moderator sorgt für eine interaktive Gesprächsrunde, an der sich auch die Zuhörer – maximal fünf bis sechs – aktiv beteiligen können. Ebenso begehrt sind die exklusiven One-to-One-Gespräche mit ausgewählten Fonds­managern. Für beide Programmpunkte ist eine Voranmeldung erforderlich, die ab Dezember online vorgenommen werden kann.

Kongress

Unabhängig & Effektiv: Mandate-Tool

Ingrid Punz
Monika Reisinger

Institutionelle Investoren nutzten bislang 115-mal das Institutional Money Mandate-Tool, die unabhängige Pre-RFP-Plattform, um Ausschreibungen mit einem Gesamtvolumen von mehr als 17 Milliarden Euro zu platzieren. Wollen auch Sie Ihren Ausschreibungsprozess vom Start weg optimieren? Dann nutzen Sie den Institutional­Money Kongress, um sich vor Ort über die Vorteile der anonymen und kostenfreien Plattform zu informieren! Unsere Mandate-Tool-Managerinnen freuen sich auf Sie!

Stimmungsvoll: Galaabend am 26. Februar

Auch in diesem Jahr bildet das elegante Ambiente der Alten Oper in Frankfurt wieder den perfekten Rahmen für den Galaabend des Institutional Money Kongresses. Genießen Sie nach der traditionellen Dinner Speech entspannte Gespräche mit Kollegen und lassen Sie sich von kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Hause Käfer Gourmet verwöhnen. Abgerundet wird dieses unvergessliche Branchenevent durch ein ebenso unterhaltsames wie spannendes Showprogramm angesehener und ausgezeichneter Künstler.

Galaabend am 27. Februar
Jetzt anmelden
 Schliessen