Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Vermischtes

| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Ex-UBS-Händler Kweku Adoboli will Ghanas neuer Bondkönig werden

Der ehemalige UBS-Händler Kweku Adoboli strebt ein Comeback in Ghana an. Sein Plan: Den dortigen Markt für hypothekenbesicherte Anleihen revolutionieren.

Ex-UBS-Händler Kweku Adoboli
Ex-UBS-Händler Kweku Adoboli
© Simon Dawson / Bloomberg

Kweku Adoboli bescherte der Schweizer Großbank UBS einst einen Milliardenverlust. Nun strebt er in Ghana ein Comeback an – als Bondkönig. Im Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg schildert der Ex-UBSler, welche Lücken er auf dem Hypothekenmarkt des Landes sieht und wie er das Geschäft mit hypothekenbesicherte Anleihen ankurbeln möchte.

Konkret plant Adoboli den Aufbau einer Plattform für den Handel mit hypothekenbesicherten Wertpapieren im Land. "Unsere Aufgabe ist es, nach Wegen zu suchen, um die Bilanzen der Banken zu erweitern und einen Hypothekenmarkt zu schaffen, der es uns ermöglicht, die nachfrageseitige Finanzierung für den Wohnungsbau zu steigern", sagte er der Nachrichtenagentur. Nach dem ersten Jahr sollen bereits Papiere im Wert von 100 Millionen US-Dollar über die Plattform gehandelt werden.

Erzwungener Neustart
2012 verurteile ein Gericht den ehemaligen Banker zu sieben Jahren Haft, weil er im Juli und August 2011 fehlgeschlagene Wetten bei der UBS verschleiert hatte. Der Vorfall erregte landesübergreifend viel Aufsehen, der damalige Konzernchef Oswald Grübel trat deshalb zurück. Adoboli verbüßte die Hälfte seiner Haftstrafe und kam 2015 aus dem Gefängnis frei. Drei Jahre später, im November 2018, schob ihn Großbritannien in sein Heimatland Ghana ab, das er einst im Alter von vier Jahren verlassen hatte. (fp)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren