Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

AXA IM schafft neue Kennung für besonders streng anlegende ESG-Fonds

Die französische Fondsgesellschaft kennzeichnet besonders affine Nachhaltigkeitsfonds mit einem neuen Label.

Hans Stoter, AXA IM Global Head of Core Investments
Hans Stoter, AXA IM Global Head of Core Investments
© AXA IM

AXA Investment Managers (AXA IM) schafft eine neue Kennung für einige besonders streng und konsequent nachhaltig anlegende ESG-Fonds. Künftig ist in den offiziellen Fondstiteln das Kennzeichen „ACT“ enthalten. Dabei handelt es sich um eine interne Klassifizierung von AXA IM. Darüber informieren die Franzosen per Aussendung.

Die ACT-Fondspalette von AXA IM ist auf spezifische Nachhaltigkeitsziele in Bereichen wie Klimawandel und Ungleichheit spezialisiert. Dadurch sollen bestmögliche Ergebnisse im Hinblick auf ESG-Kriterien und die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (UN SDGs) erreicht werden. Diese Änderungen unterstreichen das Bestreben von AXA IM, einen nachhaltigen, langfristigen Wert für die Kunden zu schaffen und gleichzeitig sinnvolle Veränderungen für Gesellschaft und Umwelt voranzutreiben.

Klare Kategorisierung
Diese Fondspalette soll den Kunden eine klare Kategorisierung von ESG-Produktangeboten und -Strategien bieten, bei denen ESG-Kriterien in unterschiedlichem Maße einbezogen werden. Das gemeinsame Kennzeichen “ACT“ sorgt dabei für eine eindeutige Identifizierung. So will AXA IM nicht nur der Nachfrage nach vereinfachten Lösungen für verantwortungsbewusstes Investieren und dem Bedürfnis nach Transparenz entgegen kommen, sondern erleichtert auch den Vergleich verschiedener Produkte auf der Ebene der ESG-Integration.

AXA IM geht davon aus, dass alle Fonds der ACT-Palette gemäß Artikel 9 der EU-Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzprodukte (SFDR) einzustufen sind.

Die Umbenennung der Fondsnamen der ACT-Fondspalette erfolgt schrittweise und hat im August und September 2021 begonnen. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden werden einige Fonds bis Ende des Jahres zusätzlich umstrukturiert oder neu aufgelegt.

Derzeit sind im Rahmen des ersten Durchgangs sieben Fonds umbenannt worden:

  • AXA WF Framlington Human Capital wurde zu AXA WF ACT Framlington Human Capital.
  • AXA WF Framlington Social Progress wurde zu AXA WF ACT Framlington Social Progress.
  • AXA WF Multi Asset Optimal Impact wurde zu AXA WF ACT Multi Asset Optimal Impact.
  • AXA WF Global Green Bonds wurde zu AXA WF ACT Global Green Bonds.
  • AXA WF US Corporate Bonds wurde zu AXA WF ACT US Corporate Bonds Low Carbon.
  • AXA WF Framlington Clean Economy wurde zu AXA WF ACT Framlington Clean Economy
  • AXA WF US High Yield Bonds Low Carbon wurde zu AXA WF ACT US High Yield Bonds Low Carbon.

ESG-Risiken reduzieren
Die ACT-Fondspalette von AXA IM bindet Nachhaltigkeitsfaktoren in den Portfoliokonstruktionsprozess ein und hält die ESG-Standards von AXA IM ein. Diese tragen dazu bei, ESG-Risiken zu kontrollieren und sich auf wesentliche Themen wie Klimawandel, Gesundheit und Sozialkapital zu konzentrieren. Auch schwerwiegende Kontroversen sowie schlechte ESG-Qualität werden dabei berücksichtigt.

Die ACT-Palette wird auch die kürzlich aufgelegten ESG-Fonds von AXA IM umfassen, wie den im April 2021 aufgelegten AXA WF ACT US High Yield Bonds Low Carbon Fund

Hans Stoter, Global Head of AXA IM Core, sagte dazu: „Sowohl Kunden als auch Aufsichtsbehörden fordern von Vermögensverwaltern zunehmend mehr Transparenz und Einfachheit, um Anleger beim Vergleich verschiedener ESG-Produkte zu unterstützen. Wir sind davon überzeugt, dass eine klarere Kategorisierung unseres Angebots dazu beitragen wird. Insbesondere der gemeinsame Name für alle Produkte, die unter unsere strengste ESG-Kategorie fallen, soll unseren Kunden die Identifikation der Fonds erleichtern und deren Kriterien klar vermitteln. Die Weiterentwicklung unserer ACT-Fondspalette unterstreicht unseren Einsatz für verantwortungsbewusstes Investieren sowie unser Bestreben, den Menschen beim Investieren zu unterstützen. Wir wollen unsere ACT-Fondspalette auch weiterhin ausbauen, um Investoren die Möglichkeiten zu geben, Maßnahmen gegen entscheidende Herausforderungen wie den Klimawandel zu ergreifen.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren