Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Märkte

| Märkte
twitterlinkedInXING

Umfrage: Was erwarten Institutionelle von Deutschen Bundesanleihen?

In welche Richtung sich die Renditen zehnjähriger Deutscher Bundesanleihen per Jahresende entwickeln könnten, wollte „Institutional Money“ im Rahmen einer Online-Umfrage eruieren. Die erhaltenen Antworten deuten auf ein geteiltes Stimmungsbild unter den Investoren hin.

7.jpg
© Savvapanf Photo / stock.adobe.com

Zehnjährige Deutsche Bundesanleihen respektive die davon abgeleiteten Rendite dienen vielen Marktteilnehmern als Orientierungsgröße. Umso bedeutender ist für Investoren die mögliche, zukünftige Entwicklung der Renditen dieser Benchmark-Papiere. Angesichts derzeit sehr niedriger, genauer gesagt negativer Renditen von circa minus 0,44 Prozent per anno, dem immer höheren Corona-bedingten Finanzbedarf vieler europäischer Staaten sowie steigender Inflationsraten ist es daher nur wenig überraschend, dass mehr als jeder vierte Teilnehmer (25,4%) einer Online-Umfrage (Zeitraum: Juni und Juli 2021) von „Institutional Money“ bis Jahresende bei zehnjährigen Deutschen Bundesanleihen „etwas höhere Renditen“ erwartet.

Auf Platz zwei der Antworten kam mit 23,8 Prozent „keine nennenswerte Veränderung“. „Etwas niedrigere Renditen“ erwarten 15,9 Prozent der Umfrageteilnehmer.

Die beiden Antwortmöglichkeiten am jeweiligen Ende des Meinungsspektrums, „wesentlich höhere Renditen“ und „wesentlich niedrigere Renditen“ kamen beide auf 17,5 Prozent, wie nachfolgende Grafik zeigt:

Neue Umfrage zu Nachhaltigkeitsanleihen
Bei unserer neuesten Umfrage wollen wir wissen, in welche Art von „Nachhaltigkeitsanleihen“ Sie auf auf mittlere Sicht höheres Exposure eingehen wollen.

Die genaue Fragestellung und die fünf Antwortmöglichkeiten finden Sie auf unserer Startseite, oder Sie kommen per DIREKTLINK zur Umfrage, die nur einen Klick benötigt und in Sekundenschnelle ein (Zwischen)-Ergebnis liefert. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren