Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller Investor sucht Manager für Best-of-Two-Strategie

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend eine Best-of-Two-Strategie im Bereich Renten und Aktien. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

KKR lässt die Alarmglocken schrillen: raus aus Leveraged Loans!

Nachdem der S&P/LSTA Leveraged Loan Index im November und Dezember von gut 98 auf 93 Punkte nachgegeben hat, gab es Anfang Jahr eine Erholungsrallye infolge eines Short-Squeeze in die Gegend von 97 Indexpunkten. Private Equity-Gigant KKR reduziert seine Allokation trotzdem von "overweight" auf null.

mcvey_henry_web.jpg
Henry McVey, CIO von KKR Balance Sheet, kann einer opportunistischen Leveraged Loan-Allokation nichts mehr abgewinnen.
© KKR

Die Plattform "zerohedge.com" zitiert dabei Henry McVey, Head of Global Macro and Asset Allocation sowie CIO von KKR Balance Sheet. Nachdem sich KKR zwei Jahre opportunistisch im Leveraged Loan-Segment aufgehalten habe, reduziere man nun die Gewichtung von plus drei Prozent auf null bei eeinem Benchmark-gewicht von null, ließ McVey wissen. 

Leveraged Loan hatten großartige Jahre
Doch die Party ist wohl nun zu Ende, vermutet der KKR-Experte. Stratege McVey zufolge hätten die liquiden Assetklassen die für 2019 prognostizierte Wachstumsverlangsamung viel adäquater als viele Segmente von Private Credit eingepreist. Bis zum November 2018  erfreute sich die Assetklasse starker Zuflüsse duch die (Re-)Finanzierung von M&A-Deals und hatte auch von ihrer variablen Verzinsungsstruktur angesichts der steigenden Leitzinsen in den USA, vor allem im Vegleich zu klassischem High Yield, profitiert.

Wo ist KKR auf der Credit-Seite jetzt investiert?
"Aktiv gemanagtes opportunistisches Credit-Exposure" lautet das Zauberwort. KKR will mehr Freiheitsgrade und zwischen High Yield, strukturiertem Credit und Darlehen switchen können. Flexibilität in Bezug auf Arbitragemöglichkeiten innerhalb der gesamten Kapitalstruktur und zwischen Assetklassen erscheinen als Gebot der Stunde. Hier hält KKR nun eine siebenprozentige Allokation. Ausgebaut wird auch die Position in kurzfristigen US-Treasuries, die von drei auf sieben Prozent aufgestockt werden. 

Abflüsse im Leveraged-Loan Fondsmarkt
In den letzten sechs Wochen sahen die US Loan Funds durch die Bank Anteilsrückgaben. Zuletzt war es ein Reordwert von netto 3,5 Milliarden US-Dollar der abgezogen wurde, wie der folgende Chart illustriert.  

KKR ist nervös - aus gutem Grund
Der Rückzug von KKR fällt auch darum besonders ins Gewicht, weil sich der Private Equity Gigant traditionell auf Leveraged Loans von Finanzgesellschaften stützt, die seine Akquisitionen finanzieren helfen. Zu einem Zeitpunkt, wo die Kreditschutzkauseln (Covenants) auf einem Rekordtief sind und sich die Bonitätskennzahlen der Emittenten verschlechtern, sei die Nervosität von KKR verständlich, zitiert zerohedge.com den Nachrichtendienst Bloomberg. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen