Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Firmenanleihen profitieren von EZB-Zinsschritt: Insolvenzangst sinkt

Ein wichtiges Maß für die Kreditwürdigkeit der Unternehmenslandschaft in Europa hat sich stark verbessert, und zwar so stark wie seit drei Jahren nicht mehr: der iTraxx Europe Index für Credit-Default-Swaps (CDS) auf Investment Grade Corporate Bonds.

81750492
© stanciuc / stock.adobe.com

Der iTraxx Europe Index für Credit-Default-Swaps auf bonitätsstarke Unternehmen der Region sank im Juli um mehr als 18 Basispunkte und damit so stark wie seit Juni 2019 in keinem Monat mehr. Ein analoger Index für Swaps von High Yield Unternehmensanleihen verzeichnete immerhin den stärksten Rückgang seit November 2020. 

Ausfallsrisiko von IG-Corporate Bonds so stark wie seit drei Jahren nicht mehr gefallen
Europäische Unternehmensanleihen haben sich seit Mitte Juli erholt. Stützend wirkten die unerwartet hohen Zinserhöhungen, mit denen die Zentralbanken den Märkten zeigen, dass sie es ernst mit der Eindämmung der Inflation meinen.

Größter monatlicher Rückgang beim Schuldnerrisiko seit Juni 2019

Zuvor hatten europäische Unternehmensanleihen monatelang an Wert eingebüßt
Inzwischen sind sie zu billig geworden, um sie zu ignorieren - zumal der Euro nachgegeben hat und erstmals seit über zwei Jahrzehnten in den Bereich der Parität zum Dollar gerutscht ist.  Zudem haben Anleger Short-Positionen reduziert, da mit der Feriensaison mit einem Rückgang der Liquidität zu rechnen ist, wie Andrew Menzies von Societe Generale anmerkt. “Der Markt hat in den letzten Wochen stark zugelegt, aber das liegt vor allem daran, dass Anleger zu Beginn des Sommers ungern Leerverkaufspositionen haben”, so der Chef des Bereichs Debt Capital Markets Origination. “In den kommenden Quartalen wird die Zuversicht fragil sein, und es kann wirklich in beide Richtungen gehen”, so Menzies. “Die Aussichten sind schwer zu prognostizieren.” 

Viele Risiken am Markt bestehen weiter
Dazu zählt die Frage, ob Russland seine Gaslieferungen in die Region drosseln wird, die bevorstehenden Wahlen in Italien und die Gefahr einer Rezession im Euroraum. Sollte die Stimmung halten, sei bei der Emission von Unternehmensanleihen ein aktiverer August wahrscheinlich, so die Strategen der Commerzbank am Montag in einer Analysem aus der Bloomberg zitiert. (kb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren