Seite drucken | Bilder anzeigen

16.04.2012

Pünktlich zum 10-Jahres-Jubiläum: iShares S&P 500-ETF überspringt 10-Milliarden-Grenze

Das in Europa verwaltete Vermögen des iShares S&P 500 ist zehn Jahre nach Auflage des Fonds auf mehr als zehn Milliarden US-Dollar gestiegen, wie iShares bekanntgibt. Ein Grund dafür mag sicherlich sein, dass europäische Investoren nach einem effizienten und transparenten Zugang zum US-Aktienmarkt suchen.

 

Koesterich_Russ"Die Wirtschaft in den USA erholt sich derzeit schneller als in anderen Märkten. Im bisherigen Jahresverlauf haben die US-Wirtschaftsdaten die Erwartungen übertroffen. Die größte Volkswirtschaft der Welt hat damit nachweislich ein starkes erstes Quartal erzielt", erklärt Russ Koesterich (Bild links), Chef-Investmentstratege bei iShares, zum Beginn der Quartalsberichterstattung in den USA und fährt fort: "Während die Reallöhne weiterhin gering wachsen, entspannt sich die Lage auf dem US-Arbeitsmarkt schrittweise. Gründe hierfür sind das langsame aber beständige Wachstum der Unternehmensgewinne sowie die hohen Kassenbestände von US-Unternehmen, die mehr als eine Billion US-Dollar betragen."

 

"In den kommenden Monaten sollten Investoren steigende Ölpreise im Blick behalten, da diese die konjunkturelle Entwicklung insbesondere in der bevorstehenden Sommer-Reisezeit negativ beeinflussen können. Darüber hinaus werden sich Investoren, da die Nominierungsparteitage der Demokraten und Republikaner bevorstehen, verstärkt mit den Präsidentschaftswahlen und damit beschäftigen, wie sich die zukünftige Regierung auf die Wirtschaft auswirken wird", fügt Koesterich hinzu.

 

Der iShares S&P 500 ist der drittgrößte ETF in Europa

 

Laut dem ETP Landscape Report für das erste Quartal 2012 ist der iShares S&P 500 derzeit der drittgrößte ETF in Europa und der meistgehandelte europäische ETF auf einen US-Aktienindex. Die beständig hohe Liquidität im Börsenhandel und die engen Handelsspannen des Indexfonds ermöglichen es Investoren, ihre Erwartungen zum US-Aktienmarkt entweder in einer langfristigen Strategie oder taktisch umzusetzen. Der ETF ist an fünf Börsen gelistet: der Deutschen Börse, der London Stock Exchange, Borsa Italiana, Euronext und der SIX Swiss Exchange. Der ETF wird in US-Dollar, Britischen Pfund und Euro gehandelt. Außerdem ist er in einer thesaurierenden Version erhältlich, in der Dividenden automatisch in den Fonds reinvestiert werden, sowie in währungsgesicherten Varianten in Britischen Pfund und Euro.

 

David_Gardner"Investoren, die unter taktischen Gesichtspunkten in US-Aktien investieren wollen, suchen hierfür nach effektiven Anlagemöglichkeiten. Als derzeit größter europäischer ETF, der den US-Markt abbildet, ist der iShares S&P 500 für Anleger interessant, da seine hohe Liquidität im Börsenhandel enge Spreads und einen kostengünstigen Handel ermöglicht. Dies hilft Investoren ihre Gesamtkosten zu senken", sagt David Gardner, Vertriebsleiter von iShares für Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA) und ergänzt: "Zudem bildet der ETF die Wertentwicklung des zugrundeliegenden S&P 500 Index sehr genau ab. Auf jährlicher Basis weist der Fonds nach Kosten eine Tracking Difference, also eine Performance-Abweichung, von weniger als einem Basispunkt auf." (aa)

 

 

Kategorie: Märkte