Das Portal für institutionelle Investoren

 
 
 
Drucken | Empfehlen |Login
 

30.04.2012

Die Russen kommen - in Gestalt von UCITS-Fonds durch Troika Dialog Asset Management

Der russische Asset Manager Troika Dialog Asset Management mit Assets under Management von 3,3 Milliarden US-Dollar lancierte kürzlich zwei UCITS-Funds, mit deren Hilfe europäische Investoren Opportunitäten am russischen Aktien- und Fixed Income-Markt wahrnehmen können. Troika ist das Tochterunternehmen einer der größten und ältesten GUS-Banken und setzte kürzlich einen UCITS-Umbrella in Luxemburg auf.

 

In den beiden UCITS-Fonds spiegeln sich die bereits seit 1997 respektive 2005 auf dem russischen Heimatmarkt erprobten Fondsstrategien wider. Die UCITS-Versionen werden von Russlands größter Bank, der Sberbank, angeschoben und von Troikas Fondsmanagementexpertise getragen, schreibt der Branchendienst Citywire.

 

Der „Russian Long Term Capital Appreciation Fund" wird in ein diversifiziertes Portfolio russischer Aktien investieren und dabei einen All-Cap-Ansatz verfolgen. Der „Russian Fixed Income Fund" wiederum wird in ein Portfolio von Rubel denominierten Anleihen von Gebietskörperschaften und Corporate Bonds mit mittlerer bis langer Duration und hoher Kreditqualität investieren. Favorisiert werden dabei Emittenten mit sich verbessernder Kreditqualität und Rating-Upgrades. Damit investiert man ähnlich dem Ilya Muromets Fund, dem 1996 aufgelegten Flagschifffonds Troikas. Jeder Fonds startet mit 50 Millionen US-Dollar Seed Money, wobei Sberbank als Schlüsselinvestor fungiert.

 

Troika und Sberbank bringen mit diesem Schritt zum Ausdruck, dass man sich neue Märkte erschließen möchte. Anton Rakhmanov, CEO von Troika Dialog Asset Management meinte anlässlich der Vorstellung der beiden neuen Fonds, man sei zuversichtlich, dass die eigene Expertise und das Knowhow betreffend den russischen Markt, verbunden mit dem Sicherheit versprechenden regulatorischen Rahmen einer Luxemburger UCITS-Struktur, dazu führen werde, dass internationale Investoren vermehrt zu Diversifikationszwecken eben auch auf Troika-Produkte zurückgreifen werden. (kb)

 

 

Kategorie: Märkte

 
schlie&sz;en