Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Aktueller Weltwirtschaftsausblick

Sowohl die globalen als auch die europäischen Konjunkturaussichten haben sich seit Ende des letzten Jahres aufgehellt. Welche Auswirkungen dies auf die Finanzmärkte hat und was Anleger jetzt besonders beachten sollten erfahren Sie hier.

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

VAG-konformer Weltzins-INVEST geht an den Start

Die LBB-INVEST legt am 3. April 2017 den VAG-Weltzins-INVEST auf. Der Fonds für internationale Lokalwährungsanleihen orientiert sich am bewährten Weltzins-INVEST.

vieten_dyrk_lbb_invest_01_2012_axelgaube_001.jpg
Dyrk Vieten, Geschäftsführer der LBB-INVEST

Investoren, die dem VAG unterliegen, erhalten somit erstmals die Gelegenheit, von der Strategie des Rentenfonds-Flaggschiffs der Berliner Kapitalverwaltungsgesellschaft zu profitieren. 

Breit gestreute Lokalwährungsanleihen

Das Anlagekonzept sieht vor, sehr breit gestreut Lokalwährungsanleihen zu selektieren, die kurze Laufzeiten, gute Bonitäten und hohe Ausschüttungen aufweisen. Angestrebt wird eine durchschnittliche Ablaufrendite von etwa 8,0 Prozent, eine Duration von unter drei und ein Durchschnittsrating von A-. Im Zuge des Portfolioaufbaus soll weltweit in bis zu 400 unterschiedliche Rentenpapiere aus 60 Währungsräumen investiert werden. Diese Struktur verleiht dem VAG-Weltzins-INVEST ein attraktives Chance-Risiko-Profil. Darüber hinaus eignet sich der neue Fonds in besonderem Maße zur besseren Diversifikation gemischter Rentenportfolios. 

Höhere Renditen im Niedrigzinsumfeld 

Das Segment der Lokalwährungsanleihen etabliert sich immer stärker als eigenständige Anlageklasse. Es erlaubt Investoren aus Niedrigzinsregionen wie Europa, stetige attraktive Zinseinkünfte zu vereinnahmen. Diese speisen sich aus immer bedeutsamer werdenden Rentenmärkten, die sich häufig unabhängig von der Zinssituation beispielsweise in Europa entwickeln. Gesteuert wird der neue Fonds von Lutz Röhmeyer (Bild links), der hierzu eng mit dem gesamten Anleiheteam der LBB-INVEST zusammenarbeitet. Der Portfoliomanager verantwortet auch den 2010 aufgelegten Weltzins-INVEST, der heute ein Anlagevolumen von über einer Milliarde Euro auf sich vereint.

Qualität ist Trumpf

Um das Chance-Risiko-Verhältnis im VAG-konformen Fonds zu optimieren, durchlaufen die für einen Erwerb infrage kommenden Wertpapiere einen mehrstufigen Qualitätscheck. Dazu untersuchen Röhmeyer und sein Team zunächst die politischen und ökonomischen Perspektiven der Zielländer. Nach der Festlegung von Gewichtungen hinsichtlich Anlageregionen, Währungen und Laufzeiten werden die einzelnen Emittenten und Rententitel ausgewählt, wobei ein Relative-Value-Ansatz zur Anwendung kommt. Qualitätskriterien wie Bonität und Liquidität spielen die dominierende Rolle bei der Titelselektion.

Buy-and-Hold-Strategie

Der VAG-Weltzins-INVEST, der ab einer Mindestanlage von 100.000 Euro erhältlich ist, verfolgt eine Buy-and-Hold-Strategie. Da das Portfoliomanagement das anzulegende Kapital sehr breit streut, weicht der aktiv gemanagte Fonds deutlich von der Benchmark ab. So werden hochkapitalisierte Länder im Regelfall untergewichtet. Dies trägt dazu bei, Klumpenrisiken zu vermeiden. Im Übrigen sollen Anleihen öffentlicher und quasi-staatlicher Emittenten sowie Titel von Förderbanken und systemrelevanten Finanzinstituten den größten Teil des Portfolios ausmachen. Als Beimischung kommen vor allem Unternehmensanleihen zum Einsatz.

Der neue Fonds versetzt die LBB-INVEST in die Lage, die starke Nachfrage einer weiteren wichtigen institutionellen Anlegergruppe zu bedienen. Dyrk Vieten, Geschäftsführer der LBB-INVEST, sieht den Produktstart entsprechend zuversichtlich: „Mit der VAG-konformen Variante werden wir der Erfolgsgeschichte des Weltzins-INVEST ein weiteres Kapitel hinzufügen“.

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen