Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

M&G lanciert den weltweit ersten börsennotierten Infrastrukturfonds

M&G Investments legt eine neue Luxemburger SICAV auf, der weltweit in Infrastruktur-Aktien investiert. Der Fonds zielt sowohl auf ansteigende Ertragsströme als auch auf langfristigen Kapitalzuwachs ab. Der Fokus liegt auf Kerninfrastruktur und Anlagechancen durch zunehmende Digitalisierung.

araucho_alex_mg_klein_quer.jpg
Alex Araujo, Manager des M&G (Lux) Global Listed Infrastructure Fund
© M&G

Der von Alex Araujo verwaltete M&G (Lux) Global Listed Infrastructure Fund investiert in Unternehmen, die bedeutende physische Infrastrukturanlagen besitzen oder kontrollieren und mit denen sie das weltweite Wirtschaftswachstum fördern. Ein weiterer Fokus sind Unternehmen, deren Vermögenswerte das Funktionieren der Gesellschaft im Alltag unterstützen. Die Einnahmen aus derartigen Unternehmen sind oft inflationsgeschützt. Aktieninvestoren kommen die stabilen und wachsenden Cashflows, die sie generieren, zugute, denn diese Werte bieten typischerweise eine im Vergleich zu globalen Aktien höhere Rendite bei geringerer Volatilität.

Moderne Elemente neben klassischen Kerninfrastrukturanlagen  

Die Strategie stützt sich auf ein eigenes, globales Anlageuniversum, das Tiefe und Liquidität bietet. Der Fonds ist sowohl in geografischer Hinsicht als auch bezüglich der Infrastruktursegmente diversifiziert, aber der Ansatz geht noch einen Schritt weiter. Zur klassischen Definition von Kerninfrastrukturanlagen kommen moderne Elemente hinzu, die unsere zunehmend digitale und vernetzte Welt mit sich bringt. Dazu Fondsmanager Araujo: „Der Fonds investiert in Unternehmen, die Infrastrukturanlagen besitzen und betreiben, auf die wir uns im täglichen Leben verlassen. Dazu gehören Versorgungswerke, Energieunternehmen und Verkehrsbetreiber. Aufgrund ihrer zentralen Bedeutung ist die Nachfrage nach diesen Dienstleistungen über den gesamten Konjunkturzyklus tendenziell widerstandsfähig. Infrastruktureinrichtungen müssen sich jedoch weiterentwickeln, um der Alltagsrealität unserer Zeit gerecht zu werden, die mehr und mehr von digitalen Dienstleistungen und Hochgeschwindigkeitsnetzen abhängt. Dementsprechend erweitern wir das Anlageuniversum auf neu hinzutretende Infrastrukturen, die langfristiges strukturelles Wachstum und äußerst attraktive Anlagechancen bieten.“ 

Diversifikationsinstrument mit inhärentem Inflationsschutz

Werner Kolitsch (Bild rechts), Head of Germany and Austria, ergänzt: „Da in den Industrieländern mehr und mehr mit ansteigender Inflation gerechnet wird, sind die Anleger auf der Suche nach globalen Aktienprodukten, die eine Diversifizierung, inflationsgeschützte Einkommensströme und solide Gesamtrenditen auf lange Sicht bieten. Durch die Kombination von Alex Ajauros Erfahrung mit der Breite des Infrastruktur-Know-hows bei M&G bin ich überzeugt, dass dieser Fonds eine interessante neue Chance bieten wird – insbesondere für Kunden, die Cashflows mit langfristigem Wachstumspotential suchen.“

Fokussierung auf Nachhaltigkeit

Die Anlage in langlebige Unternehmen und physische Vermögenswerte verlangt eine entschlossene Fokussierung auf Nachhaltigkeit. Daher bezieht der Fonds ausdrücklich die ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Governance) in den Anlageprozess ein. Da Infrastrukturunternehmen in Bezug auf ESG-Themen zunehmend mehreren Interessengruppen gegenüber rechenschaftspflichtig sind, ist der Fonds bestrebt, Risiken zu minimieren, Kapital zu erhalten und die Investition der Kunden auf lange Sicht zu mehren. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen