Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Fünf Jahre mit kumuliert 25 Prozent Performance liefert Feri OptoFlex

Die innovative Optionsprämienstrategie von Feri hat sich mit einer annualisierten Rendite von 4,7 Prozent in den letzten 60 Monaten offensichtlich bewährt. Bei dem systematischen Investitionsansatz, der für Institutionelle ein Rentensurrogat darstellt, liegt der Fokus auf der Risikoabsicherung.

luckedaniel.jpg
FERI OptoFlex-Fondsmanager Daniel Lucke
© Feri

Der FERI OptoFlex feiert am 12. Dezember 2017 sein fünfjähriges Jubiläum und hat sich damit am Markt für risikoarme Anlagekonzepte fest etabliert. Seit Auflage erreichte die institutionelle Anteilsklasse des Fonds bei sehr geringer Volatilität eine Gesamtperformance von über 25 Prozent, das Fondsvolumen liegt bei über 900 Millionen Euro. Der OptoFlex bietet speziell institutionellen Investoren eine sehr attraktive Anlagealternative zu Renten.

Reduktion der Drawdowns im Fokus

Das Konzept einer stark risikoreduzierten Optionsprämienstrategie setzt neue Maßstäbe im Bereich der alternativen Investments für professionelle Anleger. „Die eigentliche Innovation liegt darin, dass wir typische Fehler vermeiden, die im Management von Optionsstrategien gemacht werden. Wir legen unseren Fokus auf die Reduzierung des Downside-Risikos“, erklärt Daniel Lucke, Portfolio Manager bei FERI. Der Manager verantwortet den Fonds gemeinsam mit Steffen Christmann. „Wir sind der Grundeinsicht gefolgt, dass es in hocheffizienten Märkten, wie etwa dem US-Aktienmarkt, heute kaum mehr möglich ist, einen entscheidenden Informationsvorsprung zu erzielen. Deshalb verfolgen wir konsequent einen prognosefreien Ansatz, bei dem der Fokus auf Sicherheit und Transparenz liegt“, ergänzt Christmann.

Put-Schreiben plus Tail-Risk-Absicherung mit einem Teil der Prämien

Der OptoFlex ist ein täglich liquider Fonds im UCITS V Mantel. Die Investmentstrategie beruht darauf, Puts auf den S&P 500 Index zu verkaufen und einen Teil der vereinnahmten Prämie in eine Absicherungsstrategie, bestehend aus Derivaten auf den US-Aktien- und Volatilitätsmarkt, zu investieren. Der Rest der vereinnahmten Versicherungsprämie verbleibt dem Investor als Ertrag. Das Basisportfolio des Fonds besteht aus Euro-denominierten und variabel verzinslichen Anleihen mit hohem Investment-Grade-Rating und Geldmarktinstrumenten.

Positiver Erwartungswert der Volatilitätsprämie besteht weiterhin

Die Aussichten sind gut, dass der OptoFlex seine Erfolgsgeschichte fortsetzt. Die von FERI entwickelte innovative Optionsprämienstrategie ist sehr beliebt und es gibt bis heute kaum einen vergleichbaren Investmentansatz am Markt. „Das Konzept bietet unverändert viel Potential. Es besteht weiterhin ein mittelfristig positiver Erwartungswert der Volatilitätsprämie, die wir vereinnahmen. Deshalb halten wir an unserer Strategie unverändert fest“, sagt OptoFlex Manager Lucke. (kb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen