Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Start-Up YUKKA Lab: Sentiment-Analyse erobert Aktienfonds-Management

Der erste durch Nachrichten-Sentiment gesteuerte europäische Aktienfonds wurde im Februar mit einem Startvolumen von 15 Millionen Euro lanciert. Aufgelegt wurde der Fonds mit YUKKA Labs Zürcher Partner Belvoir Capital und der Luxemburger Fondsgesellschaft von der Heydt Invest SA.

pusch_andreas_yukkalab_klein_quer.jpg
YUKKA Lab-CEO Dr. Andreas Pusch

Häufig dreht die Marktstimmung schon, bevor die Börsen einige Wochen später folgen. "Die Nachrichten-Analyse mit unseren weltweit einzigartigen Algorithmen nutzt diesen Informationsvorsprung und ermöglicht es dadurch, Marktdynamiken zu antizipieren und Verluste frühzeitig zu begrenzen", umreißt YUKKA Lab-CEO Dr. Andreas Pusch das Set-Up. Wir stellten das Konzept in dem Beitrag "Der Ton mach die Musik" in der Print-Ausgabe 3/2016 vor.

Software extrahiert Nachrichten-Sentiment

Die verwendete Software liest vollautomatisch und in Echtzeit Digital- sowie Print-Nachrichten aus Finanzen und Wirtschaft und bestimmt daraus kontextbezogen ein Nachrichten-Sentiment. Historische Datenreihen zeigen, dass diese Sentiment-Technologie teilweise mit mehrwöchigem Vorlauf Trendwechsel an den Finanzmärkten erkennt. In Anlehnung an den breitaufgestellten STOXX Europe 600 Net Return Index gewährleistet der Fonds somit Liquidität, Diversifizierung und Sicherheit in einem dynamischen Konzept.

Geringere Drawdowns

Die Strategie steuert auf Basis des Nachrichten-Sentiments diversifizierte Aktienkörbe mit Anlage Fokus Europa. Die Sentiment-Technologie ermöglicht vollkommen rational und emotionslos eine Umsetzung des Portfoliomanagements angepasst an die aktuelle Marktstimmung. Die Strategie hat eine langfristig positive Wertsteigerung bei gleichzeitig geringerer Schwankungsbreite als ihr Vergleichsindex zum Ziel. Nicht nur der Backtest zeigt vielversprechende Egrebnisse, sondern auch die Out-Of-Sample-Handelsstrategie, die seit März 2015 läuft, liefert geringere Drawdowns (siehe Chart).

Sentiment Strategie – Aktien Europa: Technologie und Philosophie

Die Investitionsrate des Fonds schwankt abhängig vom Nachrichten-Sentiment zwischen 0 und 125 Prozent. Durch die zusätzlich niedrige Kostenstruktur dient der Fonds für breitdiversifizierte Aktienanlagen in Europa. Das dynamische Investmentkonzept auf Basis des Sektoren-Modell des Industry Classification Bechmark (ICB) wurde wissenschaftlich erprobt. Die Strategie ist an die 19 Sektor-Indices des STOXX Europe  600 NR Index angelehnt. Die Investitionsrate im Gesamtmarkt resultiert aus dem Verhältnis positiver Sektoren zur Gesamtanzahl aller Sektoren.

Um die Marktabdeckung zu gewährleisten, werden zumindest die 15 größten Titel des jeweiligen Sektors abgebildet. (kb)

 

 

 

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen