Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Die neue Normalisierung

Ad

Seit 2009 haben die Zentralbanken ihre Bilanzen auf beispiellose Art aufgebläht. Angesichts des weltweit verbesserten Wirtschaftsumfelds hat die Notwendigkeit einer „Normalisierung“ – Anhebung der Zinsen und Reduzierung der Bilanzen – zu einer vierten Welle des Tapering geführt.

Anzeige
Advertisement
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Neuer Co-Geschäftsführer der Credit Suisse AM Immobilien KAG

baumann_roger_csam_immo_portrait_klein.jpg

Roger Baumann

Roger Baumann wurde zum 1. April 2017 in die Geschäftsführung der CREDIT SUISSE ASSET MANAGEMENT Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main berufen. Frank Schäfer, bislang Co-Geschäftsführer dieser Gesellschaft, hat die Credit Suisse auf eigenen Wunsch verlassen. Baumann hat mehr als 15 Jahre Immobilienerfahrung und leitet die CREDIT SUISSE ASSET MANAGEMENT Immobilien Kapitalanlagegesellschaft seit dem 1. April 2017 gemeinsam mit Karl-Josef Schneiders.

Baumann ist seit Juli 2005 bei der Credit Suisse tätig und arbeitet seit 2006 im Real Estate des Credit Suisse Asset Management. Zuletzt hatte er die Funktionen als Chief Operating Officer (COO) und Head Sustainability im Real Estate des Credit Suisse Asset Management inne, die er zusätzlich zu der neuen Geschäftsführungsposition auch in Zukunft behalten wird. Er verfügt über herausragende Erfahrungen in den Bereichen Produktentwicklung und Nachhaltigkeit. 2009 lancierte er den ersten nachhaltigen Immobilienfonds der Schweiz. Er ist für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie von weltweit rund 1.300 Immobilien des Real Estate des Credit Suisse Asset Management zuständig. Bereits in seiner Funktion als COO hat er eng mit der CREDIT SUISSE ASSET MANAGEMENT Immobilien Kapitalanlagegesellschaft zusammengearbeitet.

Frank Schäfer, der 2009 zur Credit Suisse kam und seit August 2014 u. a. Co-Geschäftsführer der CREDIT SUISSE ASSET MANAGEMENT Immobilien Kapitalanlagegesellschaft war, hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. In seiner Funktion als Global Head Product and Business Development hat er u. a. die Luxemburger Plattform aufgebaut und die deutsche Plattform durch die Auflage neuer Produkte wie den Nachhaltigkeitsfonds Credit Suisse (Lux) European Climate Value Property Fund vorangetrieben.

Das Real Estate als Teil des Credit Suisse Asset Management ist über vier Standorte auf drei Kontinenten in 20 Ländern aktiv und zählt mit einem verwalteten Immobilienvermögen von rund 40,6 Milliarden Euro (Stand 31. März 2017) zu den führenden Immobilienfondsmanagern in Europa und weltweit. Mehr als die Hälfte des Vermögens managt das Real Estate im Auftrag institutioneller Anleger. (kb)
 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen